Frei das Wort! Frei der Gedanke! Peter Wohlrab

Frei das Wort! Frei der Gedanke!

Blog von Peter WohlrabmyZitate-Profil: petit.porter.3RSS-Feed abonnieren

Ein Witz den nur Kamele verstehen

Durch Länder die einst mal waren
streifen wir
unsere Gedanken
Der Sand kitzelt zwischen den Zehen
und liegt schwer
auf alten Steinen
Blicke starr in die Ferne gerichtet
es wabert und flimmert
Gebrechen sind auf dem Weg

Und überall dieser Sand,
der so langsam rinnt
dass man glaubt er rede mit einem.
Wir steigen auf wandernde Dünen
die Oasen sehen wir nicht.

Es wabert und flimmert
die Sonne schimmert
und Kamele reißen schlechte Witze.
Städte gab es nie
Zivilsation gab es nie.

Konstrukte von Monsterhand in die Weite gesetzt
dabei wird nur das eine gesucht
wo uns mit Haut und Haaren verschlingt.
Suchen liegt in unserer Natur,
ob es nur so richtig ist.
die Gedanken sich zerreisen

Und schon stolpert man über diese
scharkantigen Schwerter die sich überall verbergen.
Schneidet sich die Füße auf,
will nicht mehr gehen.
Eine Decke um sich wickeln
ein Feuer entzünden
und die Sterne verfluchen.

Weil wir unser Ziel suchen, werden wir es niemals finden

01.09.2014
www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2016 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...