Buchzitate (Seite 10)
Zitate 181-200 von 2233
1| .. | 8|9| 10 |11|12| .. | 112

Buchzitate - Zitate aus Büchern


Zitat von Jenny Mai Nuyen in Noir (Buchzitat)

Alles war, wie es immer gewesen war.
Und doch ist nichts wie früher.
5

Zitat von John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter (Buchzitat)

Man kann sich nicht aussuchen, ob man verletzt wird auf dieser Welt, aber man kann mitbestimmen, von wem.
Ich bin glücklich mit meiner Wahl.
Und Ich hoffe, sie auch.
15
1

Zitat von Nicholas Sparks in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter - Abschiedsbrief für Hazel (Buchzitat)

'Van Houten,
ich bin ein guter Mensch, aber ein mieser Schriftsteller. Sie sind ein mieser Mensch, aber ein guter Schriftsteller. Wir wären ein gutes Team. Ich will Sie um keinen Gefallen bitten, aber wenn Sie Zeit haben – und soweit ich gesehen habe, haben Sie jede Menge Zeit –, wollte ich Sie fragen, ob Sie eine Grabrede für Hazel schreiben könnten. Ich habe Stichworte gemacht und so weiter, aber Sie müssten das Ganze bitte in eine zusammenhängende Form bringen oder so. Oder mir einfach sagen, was ich anders sagen soll.
Das ist das Besondere an Hazel: Fast jeder Mensch ist total besessen davon, in dieser Welt ein Zeichen zu setzen. Der Nachwelt etwas zu hinterlassen. Den Tod zu überdauern. Wir wollen alle, dass man sich an uns erinnert. Ich auch: Was mir am meisten zu schaffen macht, ist, irgendein namenloses Opfer zu sein, ein weiterer Toter, an den sich niemand erinnert. Das ist am schlimmsten, ein Opfer zu sein, noch ein namenloser Toter im uralten und ruhmlosen Kampf gegen die Krankheit.
Ich will ein Zeichen setzen.
Aber Van Houten: Die Zeichen, die die Menschen setzen, sind viel zu oft Narben. Jemand baut ein hässliches Einkaufszentrum oder zettelt einen Staatsstreich an oder wird ein Rockstar und denkt: »Jetzt werden sie sich an mich erinnern«, aber a) sie werden sich trotzdem nicht erinnern, und b) das Einzige, was man hinterlässt, sind weitere Narben. Das Einkaufszentrum ist eine Wunde.
(Okay, vielleicht bin ich gar kein so mieser Schriftsteller. Aber ich kriege meine Ideen nicht zusammen, Van Houten. Sie sind wie Sterne, in denen ich keine Sternbilder erkennen kann.)
Wir sind wie eine Meute Hunde, die an Hydranten pinkeln. Wir verpesten das Grundwasser mit unserer giftigen Pisse und rackern uns ab, weil wir uns einbilden, dass unsere lächerlichen Werke uns erlauben, unsern Tod zu überleben. Aber ich kann nicht aufhören, an Hydranten zu pinkeln. Ich weiß, es ist jämmerlich und sinnlos – jämmerlich sinnlos in meinem jetzigen Zustand –, aber ich bin ein Tier wie alle anderen.
Hazel ist anders. Sie geht ganz leicht, alter Mann. Sie geht leichten Fußes durch die Welt. Hazel kennt die Wahrheit: Wir können dem Universum genauso gut schaden wie helfen, und wahrscheinlich liegt keins von beiden in unserer Macht.
Hazel geht leicht. Vielleicht finden es manche schade, dass sie weniger Narben hinterlässt, dass sich weniger Leute an sie erinnern, dass sie zwar tief geliebt wurde, aber nicht von vielen. Aber es ist nicht traurig, Van Houten. Es ist ein Triumph. Es ist heroisch. Ist das nicht die wahre Tapferkeit? Wie die Ärzte sagen: Das erste Gebot ist, niemandem zu schaden.
Jedenfalls sind die wahren Helden nicht die Leute, die Sachen tun; die wahren Helden sind die, die Dinge BEMERKEN, die AUFMERKSAM sind. Der Typ, der die Pockenimpfung erfunden hat, hat eigentlich nichts neu erfunden. Er hat nur bemerkt, dass Leute mit Kuhpocken keine echten Pocken bekamen.
Nachdem mein PET-Scan explodiert ist, habe ich mich in die Intensivstation geschlichen und habe sie eine Weile angesehen, als sie bewusstlos war. Ich bin einfach hinter einer Schwester mit einem Dienstabzeichen hergegangen und habe es geschafft, vielleicht zehn Minuten bei ihr zu sitzen, bevor ich erwischt wurde. Ich dachte wirklich, sie würde sterben, bevor ich ihr sagen konnte, dass ich auch sterben würde. Es war grausam: dieses pausenlose mechanische Rattern der Intensivstation. Aus ihrer Brust tropfte dunkles Krebswasser. Die Augen geschlossen. Schläuche in Mund und Nase. Aber ihre Hand war immer noch ihre Hand, immer noch warm, und ihre Fingernägel waren in diesem fast schwarzen Blau lackiert, und ich habe einfach ihre Hand gehalten und habe versucht, mir die Welt ohne uns vorzustellen, und vielleicht war ich eine Sekunde lang ein so guter Mensch, dass ich hoffte, sie würde sterben, damit sie nie erfahren würde, dass ich auch gehen würde. Aber dann wieder wollte ich mehr Zeit mit ihr, damit wir uns ineinander verlieben konnten. Der Wunsch wurde mir erfüllt, schätze ich. Ich habe meine Narbe hinterlassen.
Dann kam ein Pfleger rein und sagte mir, dass ich gehen musste, dass Besucher verboten waren, und ich fragte, wie es ihr ging, und der Pfleger sagte: »Es sammelt sich immer noch Wasser.« Für die Wüste ein Segen, als Ozean ein Fluch.
Was noch? Sie ist so wunderschön. Man wird einfach nicht müde, sie anzusehen. Man hat nie Angst, dass sie vielleicht schlauer ist als man selbst: Man weiß einfach, dass sie es ist. Sie ist lustig, ohne je gemein zu sein. Ich liebe sie. Ich habe so ein Glück, sie zu lieben, Van Houten. Man kann sich nicht aussuchen, ob man verletzt wird auf dieser Welt, alter Mann, aber man kann ein bisschen mitbestimmen, von wem.
Ich bin glücklich mit meiner Wahl.
Ich hoffe, sie auch.'
6

Zitat von John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter (Buchzitat)

'Ich heiße Hazel. Augustus Waters war die große unglückselige Liebe meines Lebens. Unsere Liebe war monumental, und ich kann kaum einen ganzen Satz darüber sagen, ohne in einem See von Tränen zu versinken. Gus wusste es. Gus weiß es. Doch ich werde hier nicht von unserer Liebesgeschichte erzählen, weil sie – wie alle wahren Liebesgeschichten – mit uns stirbt. Ich hatte gehofft, dass er meine Grabrede halten würde, denn es gibt niemanden, den ich lieber gehabt... Ich kann nicht von unserer Liebe sprechen, also spreche ich von Mathematik. Ich bin kein Mathematiker, aber ich weiß so viel: Es gibt unendlich viele Zahlen zwischen null und eins: 0,1 und 0,12 und 0,112 und eine unendliche Zahl anderer. Zwischen 0 und 2 gibt es natürlich noch viel mehr unendlich viele Zahlen und zwischen 0 und einer Million erst recht. Manche Unendlichkeiten sind größer als andere Unendlichkeiten. Das hat uns ein Schriftsteller gelehrt, den wir einmal mochten. Es gibt Tage, viele Tage, an denen ich bedaure, dass die Unendlichkeit meiner Zahlen so klein ist. Ich hätte gern mehr, als mir wahrscheinlich zustehen, und lieber Gott, ich hätte gern mehr Zahlen für Augustus Waters gehabt, als er bekommen hat. Aber, Gus, meine große Liebe, ich kann dir nicht sagen, wie unendlich dankbar ich für unsere kleine Unendlichkeit bin. Ich würde sie um nichts in der Welt hergeben. Du hast mir mit deinen gezählten Tagen eine Ewigkeit geschenkt, und dafür bin ich dankbar.'
13
1

Zitat von Nicholas Sparks in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter (Buchzitat)

Schmerzen verlangen es gespürt zu werden.
'Pain demands to be felt.'
18

Zitat von Susanne Ulrike Maria Albrecht in Chaoten, Mörder, Luder (Buchzitat)

Sind wir nicht alle ein bisschen Paul Maurus?
Alle wollen Paul Maurus sein. Sogar ich will Paul Maurus sein.
2

Zitat von Jennifer Wolf in In Sanguis Veritas - Die Wahrheit liegt im Blut (Buchzitat)

(...) Weinen ist kein Zeichen der Schwäche. (...) Es reinigt die Seele und bewahrt sie davor, zu Eis zu gefrieren, um dann bei einem Sturz zu zerbrechen.
4

Zitat von Monica Murphy in Total verliebt - Together Forever (Buchzitat)

Verwandte Seelen finden einander.
8

Zitat von Monica Murphy in Total verliebt - Together Forever (Buchzitat)

Vielleicht gehen wir alle angenehm taub durchs Leben.
7

Zitat von Kiera Cass in Selection - Der Erwählte (Buchzitat)

Wenn man den Menschen an der Spitze vernichtet, zerstört man damit Tausende, die unter ihm Stehen.
3

Zitat von Jenny Downham in Bevor ich sterbe (Buchzitat)

Und danach, wenn Tage ins Land gegangen sind, haltet nach mir Ausschau. Vielleicht schreibe ich in den Wasserdampf am Spiegel, wenn ihr badet, oder spiele mit den Blättern vom Apfelbaum, wenn ihr im Garten draußen seid. Ich könnte in einem Traum schlüpfen.
Besuch mein Grab, wenn du kannst, aber mach dir keine Vorwürfe, wenn nicht, oder wenn ihr umzieht und es dann zu weit weg ist. Im Sommer sieht es da hübsch aus. Du könntest ein Picknick mitnehmen und dich zu mir setzen. Das würde mir gefallen.
10

Zitat von Kira Gembri in Wenn du dich traust (Buchzitat)

Sendepause. Macht ohne mich weiter
6

Zitat von Kira Gembri in Wenn du dich traust (Buchzitat)

Dein Leben sollte nicht gezählt werden, sondern geschätzt. Und ich schätze, es könnte ziemlich gut sein-wenn du dich traust.

Zitat von John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter (Buchzitat)

Mr. van Houten, ich bin ein guter Mensch aber ein mieser Schreiber, Sie sind ein mieser Mensch aber ein guter Schreiber. Ich denke wir würden ein prima Team abgeben. Falls sie etwas zeit haben und nachdem was ich gesehen habe, haben sie jede Menge davon, bitte ich dies in Form zu bringen, das ist eine Grabrede für Hazel. Sie hat mich darum gebeten und ich hab getan, was ich konnte, nur bisschen Originalität wär nicht schlecht. Irgendwie geht es uns doch allen darum das man sich an uns erinnert, Hazel ist die Ausnahme. Hazel kennt die Wahrheit. sie wollte nicht eine Millionen bewunderer sie wollte nur einen und den bekam sie, sie wurde vielleicht nicht von vielen geliebt, aber sie wurde innig geliebt und ist das nicht mehr als die meisten von uns kriegen. Als Hazel so krank war wusste ich schon das ich bald sterben werde, ich wollte es ihr nicht sagen. Sie lag auf der intensiv Station und ich schlich mich für 10 Minuten rein und saß bei ihr, bis ich erwischt wurde, ihre Augen waren geschlossen sie war ganz blass aber ihre Hände waren immer noch ihre Hände, immer noch warm und ihre Nägel in dieser dunkel blauen Farbe lackiert und ich hielt sie einfach. Ich konnte mir eine Welt ohne uns nicht vorstellen was für eine wertlose Welt würde das sein. Sie ist so wunderschön, man kann nicht aufhören sie anzuschauen. Man muss nicht befürchten sie könnte schlauer sein als man selbst denn das ist sie sowieso, sie ist lustig, ohne je gemein zu sein. Ich liebe sie, Gott ich liebe sie was für ein Glück sie zu lieben van Houten. Man kann nicht verhindern das man verletzt wird aber man kann mit bestimmen von wem und ich bin glücklich mit meiner Wahl, ich hoffe sie ist es auch. Okay, Hazel Grace?
10

Zitat von John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter (Buchzitat)

Schmerz verlangt gespürt zu werden
Pain demands to be felt
21
1

Zitat von George R.R. Martin in Das Lied von Eis und Feuer - Die Königin der Drachen (Buchzitat)

Die Götter haben die Erde für alle gemacht, damit die Menschen sie miteinander teilen. Dann jedoch kamen die Könige mit ihren Kronen und stählernen Schwertern und haben alles für sich beansprucht. 'Meine Bäume', haben sie gesagt, 'ihr dürft die Äpfel nicht essen. Mein Bach, ihr dürft hier nicht fischen. Mein Wald, ihr dürft hier nicht jagen. Meine Erde, mein Wasser, meine Burg, meine Tochter, lasst die Finger davon, oder ich schlage euch die Hände ab, aber vielleicht, wenn ihr die Knie vor mir beugt, lasse ich euch ein wenig daran schnuppern.' Ihr nennt uns Diebe, aber ein Dieb muss immerhin mutig und klug und schnell sein. Einer, der kniet, braucht bloß zu knien.

~ Ygritte
1

Zitat von Ilsa J. Bick in Atemnot (Buchzitat)

Das ist, als würde man jemanden beobachten, der ganz ruhig im Wasser liegt, und denken, es ist alles in Ordnung, obwohl er in Wirklichkeit kurz vorm Ertrinken ist.
10

Zitat von Ilsa J. Bick in Atemnot (Buchzitat)

Ich habe mich nicht gegen diese Besessenheit gewehrt.
1

Zitat von Ilsa J. Bick in Atemnot (Buchzitat)

Zu glauben, alle sei deine Schuld, bedeutet, dass sich die Welt nur um dich dreht, und das ist reiner Narzissmus und ebenfalls destruktiv.
7

Zitat von Ilsa J. Bick in Atemnot (Buchzitat)

In der Klapse hatten wir noch eine andere Ritzerin. Sie hat Worte und Buchstaben geschnitten. Ich nicht.
Weil, mal ehrlich, Bob: Wie schneidet man einen Schrei?
7
Zitate 181-200 von 2233
1| .. | 8|9| 10 |11|12| .. | 112

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2016 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...