Buchzitate (Seite 10)
Zitate 181-200 von 1930
1| .. | 8|9| 10 |11|12| .. | 97

Buchzitate - Zitate aus Büchern


Zitat von Morten Ramsland - Hundsköpfe (Buchzitat)

Laß die Dunkelheit nicht durch dich hindurchgehen, es ist viel besser, selbst durch die Dunkelheit zu gehen.
1

Zitat von Christiane F. in Wir Kinder vom Bahnhof Zoo (Buchzitat)

Ich war nun vom H abhängig und von Detlef. Daß ich von Detlef abhängig war, hat mich mehr erschreckt. Was war das für eine Liebe, wenn einer total abhängig war?
1

Zitat von John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter (Buchzitat)

Du hast mir mit Deinen gezählten Tagen eine Ewigkeit geschenkt, und dafür bin ich dankbar.
18

Zitat von Gayle Forman in Lovesong (Buchzitat)

Loslassen. Jeder spricht davon, als wäre es die einfachste Sache der Welt. Lockere einfach einen Finger nach dem anderen, bis die Hand sich öffnet. Doch meine Hand habe ich jetzt schon seit drei Jahren zur Faust geballt, sie ist richtiggehend erstarrt.
3

Zitat von Gayle Forman in Lovesong (Buchzitat)

Die elektrischen Schwingungen in der Luft sind wie verändert, es ist fast so, als würde man die Ionen tanzen sehen.

Zitat von Gayle Forman in Lovesong (Buchzitat)

Dass wir ein Ding für die Ewigkeit daraus hätten machen können, wenn wir es nur beide gewollt hätten.
6

Zitat von Gayle Forman in Lovesong (Buchzitat)

Aufhören ist nicht schwer. Den Entschluss zu fassen, es zu tun, das ist schwer.
4

Zitat von Gayle Forman in Lovesong (Buchzitat)

Wie kann es sein, dass man an einem Tag noch jemandes Freund ist und am anderen Tag nicht mehr ?
1

Zitat von John Green in Das Schicksal ist ein Mieser Verräter - The fault in our stars (Buchzitat)

Isaac sah mich an. 'Ja, klar. Aber man muss sein Versprechen trotzdem halten. Genau das ist doch Liebe. Liebe ist, das Versprechen trotzdem zu halten. Glaubst du nicht an wahre Liebe?'
Ich antwortete nicht. Ich hatte keine Antwort. Aber ich dachte, falls es wahre Liebe gab, war das eine ziemlich gute Definition dafür.
5

Zitat von Kristin Cashore in Die Königliche (Buchzitat)

Jede Konstellation aus Menschen ist eine Welt für sich.
1

Zitat von Kerstin Gier in Silber - Das zweite Buch der Träume (Buchzitat)

Für einen Bruchteil einer Sekunde spürte ich noch Henrys Hand in meiner, dann fiel ich allein in einen endlosen Abgrund.
2

Zitat von Kerstin Gier in Silber - Das zweite Buch der Träume (Buchzitat)

Ich versuchte einen neutralen Gesichtsausdruck aufzusetzen, was mir furchtbar schwer fiel, weil mein Herz gefühlte viel Zentimeter nach unten rutschte. Ob es wohl jemals aufhören würde, weh zu tun, ihn nur zu sehen? Ob ich mich irgendwann in ein und demselben Raum mit ihm aufhalten konnte, ohne das Gefühl zu haben, vor Sehnsucht sterben zu müssen?
4

Zitat von Kerstin Gier in Silber - Das zweite Buch der Träume (Buchzitat)

Ich hatte mich mit meinem Leben arrangiert - niemals hätte ich gedacht, dass ich noch mal die große Liebe erleben würde.
3

Zitat von Kerstin Gier in Silber - Das zweite Buch der Träume (Buchzitat)

Die gesamte Woche hatte ich wie eine Maschine funktioniert, nur durchhalten, nichts fühlen, nichts denken, an nichts erinnern.
7

Zitat von Kerstin Gier in Silber - Das zweite Buch der Träume (Buchzitat)

Die echte Liv hatte ich mitsamt ihrem gebrochenen Herzen in ein finsteres Loch gesperrt, da konnte sie sich von mir aus sterbendselend fühlen, über Henry und ihre verlorene Liebe nachgrübeln und sich die Seele aus dem Leib weinen.

Zitat von Kerstin Gier in Silber - Das zweite Buch der Träume (Buchzitat)

Während ich auf die Tür zulief, rechnete ich halb damit, dass meine Knie auf halber Strecke nachgeben und ich in einem Weinkrampf zu Boden sinken würde, aber nichts dergleichen geschah. Meine Tränen waren ebenfalls verschwunden. Mein Inneres fühlte sich an wie ein großes schwarzes Loch.
5

Zitat von Kerstin Gier in Silber - Das zweite Buch der Träume (Buchzitat)

Ich war ganz ruhig geworden. Mitleid, Angst, Wut - ich fühlte nichts mehr davon. Es war, als hätte jemand in meinem Inneren alle Kerzen ausgepustet.
6

Zitat von Kerstin Gier in Silber - Das zweite Buch der Träume (Buchzitat)

Nur den Puls zu beruhigen gelang mir nicht. Ich war beinahe sicher, dass Henry mein wild um sich schlagendes Herz hören konnte.
1

Zitat von Kerstin Gier in Silber - Das zweite Buch der Träume (Buchzitat)

Was nicht weiter schlimm war, denn meine Wunschvorstellung von diesem Abend war, im Bett zu liegen, an die Decke zu starren und mich elend zu fühlen. Vorher nahm ich noch ein Bad, wobei ich an die Badezimmerdecke starrte und mich elend fühlte.
3

Zitat von Kerstin Gier in Silber - Das zweite Buch der Träume (Buchzitat)

Noch nie hatte ich mich so sehr nach der Zeit zurückgesehnt, als ein böser Traum nach dem Aufwachen wirklich nichts als ein böser Traum gewesen war. In meiner Kehle hatte sich ein dicker Klumpen gebildet, weil die Tränen, die ich im Traum geweint hatte, sich dort angesammelt hatten. Aber ich wusste, wenn ich dem Drang nachgab, würde es wie bei einem Dammbruch sein - nicht mehr zu stoppen.
2
Zitate 181-200 von 1930
1| .. | 8|9| 10 |11|12| .. | 97

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2015 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Benutzer: Passwort: Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...