Buchzitate (Seite 13)
Zitate 241-260 von 1946
1| .. | 11|12| 13 |14|15| .. | 98

Buchzitate - Zitate aus Büchern


Zitat von kami garcia in sixteen moons - eine unsterbliche liebe (Buchzitat)

Ich hob den arm und versuchte, sie zu packen. Ich streckte mich, bekam aber nur Luft zu fassen. Unter meinen Füßen war nichts. Zitrone und Rosmarin. Ich atmete ihren Duft ein. Sogar dann noch.
2

Zitat von Wolfgang Herrendorf in Tschick (Buchzitat)

Bei uns gab es nur Ethik, und in der Klasse waren sechzehn Atheisten inklusive mir, und auch die, die Protestanten waren, die haben nicht wirklich an Gott geglaubt. Glaube ich. Jedenfalls nicht so, wie Leute daran glauben, die wirklich an Gott glauben, die keiner Ameise was zuleide tun können oder sich riesig freuen, wenn einer stirbt, weil er dann in den Himmel kommt. Oder die mit einem Flugzeug ins World Trade Center krachen. Die glauben wirklich an Gott.
1

Zitat von Maggie Stiefvater in Nach dem Sommer (Buchzitat)

Ich hätte schreien können, aber ich schrie nicht. Ich hätte mich wehren können, aber ich wehrte mich nicht.
5

Zitat von Jay Asher in Tote Mädchen Lügen nicht (Buchzitat)

Wenn ich die Sache nicht ändern kann, dann schließe ich lieber damit ab.

Zitat von Jay Asher in Tote Mädchen Lügen nicht (Buchzitat)

Ich kämpfe gegen jeden einzelnen Muskel meines Körpers, der einen Zusammenbruch regelrecht herbeisehnt.
6

Zitat von Jay Asher in Tote Mädchen Lügen nicht (Buchzitat)

Wie schon oft hatte ich mich jemanden anvertraut und teuer dafür bezahlen müssen.

Zitat von Kerstin Gier in Silber - Das erste Buch der Träume (Buchzitat)

Henry hatte sich nicht verändert. Er antwortete nur auf Fragen, die ihm gefielen. aber das störte mich nicht besonders. Jeder Mensch braucht seine Geheimnisse, und Henry brauchte offenbar mehr als andere Menschen.

Zitat von Koushun Takami in Battle Royale (Buchzitat)

Selbst wenn es eine Lüge ist, selbst wenn es ein Traum ist, bitte wende Dich mir zu. Dein Lächeln an bestimmten Tagen ist keine Lüge, ist kein Traum. Aber das es mir galt, könnte meine Lüge, mein Traum sein.
Ab dem Tag, an dem du meinen Namen sagtest, ist es keine Lüge, ist es kein Traum.
Es war nie eine Lüge, es war nie ein Traum, dass ich dich liebe.
3

Zitat von Emily Hainsworth in Bis ich bei dir bin (Buchzitat)

'Doch die Entscheidungen, die wir in der Gegenwart treffen, tragen dazu bei, die Zukunft zu formen.'
Ich sehe auf. 'Wie soll ich je erkennen, wie man sich richtig entscheidet?'
'Manchmal gibt es kein Richtig oder Falsch', antwortet sie ruhig. 'Manchmal muss man einfach seinem Herzen folgen.'

Zitat von Emily Hainsworth in Bis ich bei dir bin (Buchzitat)

Worüber spricht man, wenn man weiß, dass es das letzte Gespräch sein wird? Was gibt es noch zu sagen, außer Lebewohl?

Zitat von Pittacus Lore in Ich bin Nummer Vier (Buchzitat)

Das Offensichtlichste wird am wahrscheinlichsten übersehen.
3

Zitat von Pittacus Lore in Ich bin Nummer Vier (Buchzitat)

'Du fehlst mir.'
'Aber ich bin doch da.'
'Das ist das Schlimmste: Wenn dir jemand fehlt, der direkt neben dir liegt.'

Zitat von Pittacus Lore in Ich bin Nummer Vier (Buchzitat)

Gib die Hoffnung noch nicht auf. Das ist das Letzte, was verschwindet.
Wenn du die Hoffnung verloren hast, hast du alles verloren. Und wenn du glaubst, alles sei verloren, wenn alles entsetzlich und trostlos ist – gibt es immer noch Hoffnung.

Zitat von James Bowen in Bob, der Streuner (Buchzitat)

Er war in mein Leben getreten, um zu bleiben.
1

Zitat von Corina Bomann in Die Samuraiprinzessin - Der Spiegel der Göttin (Buchzitat)

Und ich setze hinzu: 'Auch Freund und Feind kann man sich nicht immer aussuchen. Sie kommen und sie gehen, und manchmal wird eines zum anderen.'

Zitat von Lauren Kate in Engelszeiten (Buchzitat)

Vielleicht war es schön genug, einfach nur verliebt zu sein.

Zitat von Lauren Kate in Engelszeiten (Buchzitat)

'Stimmt etwas nicht?'
'Es ist alles in Ordnung. Küss mich nur und küss mich noch einmal und immer wieder.'

Zitat von Lauren Kate in Engelszeiten (Buchzitat)

Die erste Wunde ist die tiefste.

Zitat von Lauren Kate in Engelszeiten (Buchzitat)

Als die Welt noch jung und unkompliziert war und keiner der gefallenen Engel sich schon in die Richtung gewandt hatte, in die er sich schließlich wenden würde, hatten Arriane und Tessriel einander immer Lebewohl gesagt, um wieder Hallo zu sagen, und immer trafen und trennten sich ihre Lippen in einem Kuss.
1

Zitat von Lauren Kate in Engelszeiten (Buchzitat)

Manchmal ging es in der Liebe nicht ums Gewinnen, sondern um ein kluges Opfer und die Verlässlichkeit von Freunden wie Arriane. Freundschaft, begriff Roland, war eine ganz eigene Art von Liebe.
Zitate 241-260 von 1946
1| .. | 11|12| 13 |14|15| .. | 98

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2015 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Benutzer: Passwort: Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...