Buchzitate (Seite 13)
Zitate 241-260 von 1879
1| .. | 11|12| 13 |14|15| .. | 94

Buchzitate - Zitate aus Büchern


Zitat von Jan-Philipp Sendker in Das Herzenhören (Buchzitat)

Glauben Sie an die Liebe, Julia?

Selbstverständlich spreche ich nicht von dem Ausbruch an Leidenschaft von dem wir meinen, er wird unser Leben lang nicht enden, der uns Dinge tun und sagen lässt, die wir später bereuen, der uns glauben machen will, dass wir ohne einen bestimmten Menschen nicht leben können, der uns vor Angst erzittern lässt bei dem Gedanken, wir könnten diesen Menschen wieder verlieren. Dieses Gefühl, das uns ärmer und nicht reicher macht, weil wir besitzen wollen, was wir nicht besitzen können, weil wir festhalten wollen, was wir nicht festhalten können. Ich meine auch nicht die körperliche Begierde und nicht die Eigenliebe, diesen Parasiten, der sich so gern als selbstlose Liebe tarnt.

Ich spreche von der Liebe, die Blinde zu Sehenden macht. Von der Liebe, die stärker ist als die Angst. Ich spreche von der Liebe, die dem Leben einen Sinn einhaucht, die nicht den Gesetzen des Verfalls gehorcht, die uns wachsen lässt und keine Grenzen kennt. Ich spreche vom Triumph des Menschen über die Eigensucht und den Tod.
3

Zitat von C.J. Daugherty in Night School - Um der Hoffnung Willen (Buchzitat)

Manchmal muss man von jemandem getrennt sein, um zu merken, dass man nicht mit ihm zusammen sein will.

Zitat von C.J. Daugherty in Night School - Um der Hoffnung Willen (Buchzitat)

Sicherheit ist eine Lüge. Eine Illusion, an der wir uns klammern, damit es uns leichterfällt, uns den tödlichen Gefahren des Lebens zu stellen.
4

Zitat von Fabio Volo in Lust auf dich (Buchzitat)

Ich finde es unglaublich, wie sich alles verändert, wenn du dich verliebst, unglaublich, wie schnell die geliebte Person dein Ein und Alles wird. Beim Gedanken an sie fühlst du dich umhüllt und gewärmt, alles wird leichter, auch wenn du auf der Arbeit bist und es draußen regnet. Auch wenn du müde im Auto sitzt und dich unwohl in deinen Kleidern fühlst- der Gedanke an sie bringt dich zum Lächeln, und dann kontrollierst du im Rückspiegel, ob du schön genug bist für sie.

Zitat von Friedrich Schiller in Wilhelm Tell (Buchzitat)

Was Hände bauten, können Hände stürzen.
Das Haus der Freiheit hat uns Gott gegründet.
2

Zitat von Veronica Roth in Die Bestimmung (Buchzitat)

Wenn ich immer die Sonne bei mir trüge, würde ich mich nie vor der Dunkelheit fürchten.
3

Zitat von Carlos Ruiz Zafón in Der Schatten des Windes (Buchzitat)

Das Fernsehen, mein lieber Daniel, ist der Antichrist, und ich sage Ihnen, es werden drei oder vier Generationen genügen, bis die Leute nicht einmal mehr selbstständig furzen können und der Mensch in die Höhle, in die mittelalterliche Barbarei und in einen Schwachsinn zurückfällt, den schon die Nachtschnecke im Pleistozän überwunden hat.

Zitat von Carlos Ruiz Zarfón in Der Schatten des Windes (Buchzitat)

Diese Welt wird nicht von der Atombombe zerstört werden, wie uns die Zeitungen weismachen wollen, sondern sie wird sich totlachen, wird an Banalität zugrunde gehen, weil sie aus allem einen Witz machen, einen schlechten noch dazu.
2

Zitat von Kiera Cass in Selection (Buchzitat)

Bei einer Umarmung kann man nicht viel falsch machen.
5

Zitat von David Levithan in Noahs Kuss - und plötzlich ist alles anders... (Buchzitat)

'Du mischst dich in mein Privatleben ein!', beschuldigte ich sie.
Sie zwinkerte mir zu. 'Natürlich tu ich das. Dafür sind Freunde ja da.'

Zitat von David Levithan in Noahs Kuss - und plötzlich ist alles anders... (Buchzitat)

Manchmal ist es nur ein kleiner Schritt zwischen dem Wissen, was man zu tun hat, und dem Handeln, das darauf folgt. Und manchmal kann sich dazwischen eine unendliche Ebene ausbreiten.

Zitat von David Levithan in Noahs Kuss - und plötzlich ist alles anders... (Buchzitat)

Da küsste er mich zurück – mit einem Kuss wie ein Lächeln.
4

Zitat von Abbi Glines in Twisted Perfection - Ersehnt (Buchzitat)

'Ich liebe dich', sagte ich aus tiefster Überzeugung, denn wahrere Worte wurden nie gesprochen.

Zitat von Wulf Dorn in Phobia (Buchzitat)

Gott hat einen kranken Sinn für Humor.
3

Zitat von Wulf Dorn in Phobia (Buchzitat)

Das Schicksal ist ein launischer Weichensteller. Es führt Menschen zusammen, nur um sie wieder zu trennen. Und wenn es ihm gefällt, begegnen sie sich wieder – auf Wegen, die man sich in seiner wildesten Fantasie nicht vorstellen kann.

Zitat von Jodi Picoult in Mein Herz zwischen den Zeilen (Buchzitat)

Jeder verdient ein Happy End.

Zitat von Jodi Picoult in Mein Herz zwischen den Zeilen (Buchzitat)

War das alles, was man brauchte, um mutig zu sein? Das Wissen, dass jemand an einen glaubt?

Zitat von Jodi Picoult in Mein Herz zwischen den Zeilen (Buchzitat)

Folgende Wahrheit über die Liebe wird einem immer verschwiegen: Es tut weh, wenn sie einem das Herz bricht.

Zitat von Heather Killough-Walden in Engelssturm - Uriel: Band 1 (Buchzitat)

Wenn man echten Schmerz empfindet, kann einem das den Atem verschlagen, sodass man einfach nicht mehr schreien kann.

Zitat von Heather Killough-Walden in Engelssturm - Uriel: Band 1 (Buchzitat)

'Du lässt mich nicht los?'
Leise sagte er: 'Nicht um alles in der Welt.'
Zitate 241-260 von 1879
1| .. | 11|12| 13 |14|15| .. | 94

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2014 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Benutzer: Passwort: Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...