Buchzitate (Seite 13)
Zitate 241-260 von 1847
1| .. | 11|12| 13 |14|15| .. | 93

Buchzitate - Zitate aus Büchern


Zitat von Jodi Picoult in Das Herz ihrer Tochter (Buchzitat)

Er fiel auf die Knie, als würde die Hand der Trauer ihn nach unten drücken, und begann zu weinen -und das, so wusste ich, würde mein Untergang sein. Denn im Grunde genommen reichte das, was ihn von uns allen unterschied, bei Weitem nicht so tief, wie das, was uns verband.
Okay, sein Haar mochte gepflegter sein, und ich konnte besser reden als er. Ich war nicht wegen Mordes verurteilt worden.
Aber wenn mir jemand sagen würde, dass der einzige richtige Freund, der mir auf dieser Welt noch geblieben war, mich verlassen hatte, würde ich auch schluchzend auf die Knie sinken.
2

Zitat von Jodi Picoult in Das Herz ihrer Tochter (Buchzitat)

Worte sind wie Netze -wir hoffen, dass sie das abdecken, was wir meinen, aber wir wissen, so viel Freude oder Trauer oder Erstaunen können sie gar nicht zum Ausdruck bringen.

Zitat von Jodi Picoult in Das Herz ihrer Tochter (Buchzitat)

Kennen Sie das Gefühl, wenn man kurz davor ist zusammenzubrechen und die Welt einem in den Ohren hämmert -dieses Rauschen des Blutes, die Schwere?
Kennen Sie das Gefühl, wenn die Wahrheit einem die Zunge zerfetzt und man sie trotzdem aussprechen muss?
6

Zitat von Anna Gavalda in Alles Glück kommt nie (Buchzitat)

Claire brauchte ein bisschen, bevor sie sich dazu durchrang, ihn zu umarmen. Umarmte ihn aber. Fröhlich. Zärtlich. Grausam.
1

Zitat von Anna Gavalda in Zusammen ist man weniger allein (Buchzitat)

Sie gaben sich die Hand und tauchten gemeinsam wieder auf. Die Hand ist nicht schlecht. Sie bringt keine Verpflichtungen mit sich für den, der sie gibt, und beruhigt den, der sie nimmt.

Zitat von Cassandra Clare in City of Ashes - Chroniken der Unterwelt (S464) (Buchzitat)

... wenn man den Menschen, die man am meisten liebt, nicht die Wahrheit sagen kann, verlernt man irgendwann auch, gegenüber sich selbst ehrlich zu sein.
7

Zitat von Cassandra Clare in City of Ashes - Chroniken der Unterwelt (S460) (Buchzitat)

Wenn man etwas malt, versucht man, es für immer festzuhalten...
... Aber wenn man etwas wirklich liebt, dann sollte man niemals versuchen, es für immer festzuhalten. Man sollte es freilassen, damit es sich verändern kann.
3

Zitat von Cassandra Clare in City of Ashes - Chroniken der Unterwelt (S227) (Buchzitat)

Jeder Mensch muss eigene Entscheidungen treffen & niemand hat das Recht, uns diese Wahlmöglichkeiten vorzuenthalten. Nicht einmal aus Liebe.
5

Zitat von Cassandra Clare in City of Ashes - Chroniken der Unterwelt (S148) (Buchzitat)

... in meinem Leben hat sich alles verändert & die Welt bleibt doch die gleiche...
4

Zitat von Cassandra Clare in City of Ashes - Chroniken der Unterwelt (S86) (Buchzitat)

... er hasste es, wenn andere Leute sich Sorgen um ihn machten - das weckte in ihm das Gefühl, dass es möglicherweise tatsächlich Grund zur Sorge gab.
7
1

Zitat von Jodi Picoult in Die Wahrheit meines Vaters (Buchzitat)

Wenn ich in jungen Jahren meinen Vater sagen hörte: 'Ich habe meine Frau bei einem Autounfall verloren', war ich jedes Mal ganz verdutzt. Wenn er doch wusste, wo er sie verloren hat, warum ging er dann nicht einfach dorthin und suchte sie?
Erst eine Ewigkeit später wurde mir klar, dass Menschen auf unterschiedliche Weise verlorengehen können und, dass sie nur dann verlorengehen, wenn sie einen Wert haben.
3

Zitat von Cassandra Clare in City of Bones - Chroniken der Unterwelt (Seite 161) (Buchzitat)

... deshalb empfiehlt es sich auch, ihn besser nicht zu fragen, wenn man nicht weiß, ob man die Antwort verkraften kann ...
4

Zitat von Jodi Picoult in Die Wahrheit meines Vaters (Buchzitat)

'Geh lieber', sagte ich. Sie kam näher. Mit einem Finger malte sie sich ein X auf die Brust: 'Ich sags keinem.'
Eine verräterische Träne lief mir über die Wange, und ich wischte sie mit der Faust weg. 'Geh lieber', wiederholte ich, obwohl es das letzte auf der Welt war, was ich wollte. 'Okay', sagte sie. Aber sie blieb.
3

Zitat von Cassandra Clare in City of Bones - Chroniken der Unterwelt (Seite 115) (Buchzitat)

Die schrecklichsten Dinge, zu denen Menschen fähig sind, tun sie im Namen der Liebe.
4

Zitat von Jodi Picoult in Die Wahrheit meines Vaters (Buchzitat)

Wenn du dich auf der Suche nach etwas machst, dann mach dich lieber darauf gefasst, dass du etwas finden könntest, was du nicht erwartet hast.
5

Zitat von Jodi Picoult in Die Wahrheit meines Vaters (Buchzitat)

Ich könnte ihr aus eigener Erfahrung sagen, dass Menschen, die wir lieben, manchmal Entscheidungen treffen, die wir nicht nachvollziehen können. Aber wir sind trotzdem in der Lage, diese Menschen weiterhin zu lieben. Nicht das Verständnis zählt, sondern die Vergebung.
4

Zitat von Cassandra Clare in in City of Bones - Chroniken der Unterwelt (Buchzitat / Seite 94) (Buchzitat)

Die sanftmütigen mögen die Erde erben, aber in der Zwischenzeit gehört sie den eitlen.

Zitat von Jodi Picoult in Die Wahrheit meines Vaters (Buchzitat)

Im Augenblick fühle ich kaum etwas. Als könnte man mich mit einer Nadel, einem Messer, einem Speer verletzen, und mein Körper wüsste nicht mal mehr, wie er bluten soll.
6

Zitat von Jodi Picoult in Die Wahrheit meines Vaters (Buchzitat)

Wenn du keine Fragen stellst, dann nicht immer, weil du Angst hast, jemand könnte dir ins Gesicht lügen. Manchmal auch, weil du Angst hast, er könnte die Wahrheit sagen.
6

Zitat von Jodi Picoult in Die Wahrheit meines Vaters (Buchzitat)

Manchmal gehen wir mit verbundenen Augen durchs Leben und wollen uns nicht eingestehen, dass wir uns das Tuch selbst umgebunden haben.
8
Zitate 241-260 von 1847
1| .. | 11|12| 13 |14|15| .. | 93

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2014 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Benutzer: Passwort: Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...