Buchzitate (Seite 4)
Zitate 61-80 von 1373
1|2|3| 4 |5|6| .. | 69

Buchzitate - Zitate aus Büchern


Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Und zitternd vor Angst halte ich den Atem an. Ich lasse ihn in meiner Lunge schlummern, bin nicht bereit ihn gehen zu lassen. Festhalten. Wenigstens an irgendetwas. Und dann lasse ich ihn doch gehen, weil ich unter Tränen begreife, dass man nichts für immer behalten kann.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Selbst ausgesuchte Sinnlosigkeit.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Ein paar Atemzüge am Tag und schon lebt man. So schwierig ist es wohl nicht.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Es gab eine Zeit in der ich jeden verdammten Fehler ohne mit der Wimper zu zucken mit meinem Namen unterschrieben hätte.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Sehnsüchtige Absätze haben sich zwischen den vielen Fragezeichen und Ausrufungszeichen einen Platz ganz tief in meinem Herzen gesucht.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Staub liegt über meinen Stimmbändern, sie sind verklebt und er hat sie mit den Jahren bis zur Unkenntlichkeit getarnt. Worte knattern ächzend und stöhnend durch meinen leeren Körper.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Mein Kopf ist so verstopft, randvoll mit Wortmüll.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Meine Stärke in diesem Bereich glänzt leider seit Jahren mit Abwesenheit.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Problemkinder. Aber nett lächelnde Problemkinder. Das ist okay.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Aus einem jungen Leben wurde Materialermüdung.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Vielleicht kann man jemanden der jahrelang ein Ja-Sager war nicht ernst nehmen, wenn er sich plötzlich auf ein Nein spezialisiert.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Jeder will deine Meinung hören, solange deine Meinung, die des jeweils anderen wiederspiegelt.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Körperlich war ich ein Wrack und seelisch ein undefinierbarer bunter Haufen Staub und Glitzer. Denn wisst ihr woraus Glitzer ist? Ein Spiegel, der in viel zu kleine Teile bricht.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Ich bin wieder und wieder gefallen uns aufgestanden und zwischendurch einfach auch mal liegen geblieben. Sie sagen hinfallen ist keine Schande nur liegen bleiben, aber zwischenzeitlich war ich einfach zu schwach zum Aufstehen und um aufzustehen muss man darin einen Sinn sehen und den fand ich irgendwann immer seltener.
1

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Mein Entschluss, die Magersucht aufzugeben ist fast mit jeder Zeile proportional gewachsen.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Ich wollte magersüchtig sein, weil ich nicht wusste was ich sonst sein sollte.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Ich bin aus der Magersucht heraus gewachsen wie aus zu kleinen Schuhen.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Du wirst deine eigene Wahrheit schon wiederfinden, wenn du bereit dafür bist, aber wenn sie zurück kommt, dann schäme dich nicht für sie denn sie ist du und du bist sie und niemand sollte sich für sich selbst schämen.

Zitat von Diandra Voigt in Gedankensturm (Buchzitat)

Denn was du siehst ist immer nur die Oberfläche, doch die Innenseite ist genauso groß.

Zitat von Mats Wahl in KILL - Ein Fall für Kommissar Fors (Buchzitat)

Wenn kleine Kinder wissen, dass sie sterben müssen haben sie keine Angst vorm Tod, denn sie können ihn sich nicht vorstellen. Kleine Kinder die wissen dass sie sterben müssen, haben Angst alleine gelassen zu werden.
2
Zitate 61-80 von 1373
1|2|3| 4 |5|6| .. | 69

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2014 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Benutzer: Passwort: Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...