Buchzitate (Seite 4)
Zitate 61-80 von 2288
1|2|3| 4 |5|6| .. | 115

Buchzitate - Zitate aus Büchern


Zitat von Sunzi/Sun Tsu in Die Kunst des Krieges (Buchzitat)

Wenn du dich und den Feind kennst, brauchst du den Ausgang von hundert
Schlachten nicht zu fürchten.
Wenn du dich selbst kennst, doch nicht den Feind, wirst du für jeden Sieg,
den du erringst, eine Niederlage erleiden.
Wenn du weder den Feind noch dich selbst kennst, wirst du in jeder Schlacht unterliegen.
4

Zitat von Patrick Rothfuss in Der Name des Windes (Buchzitat)

Ich hätte durchaus etwas tun können und ich habe es nicht getan.
Ich traf meine Wahl, und ich bereue es bis zum heutigen Tag.
Knochen wachsen wieder zusammen.
Aber diese Reue wird man ein Leben lang nicht los.
5

Zitat von Christopher Paolin in Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter (Buchzitat)

Das für immer Verlorene - es kann in unserer Erinnerung weiterleben.
5
1

Zitat von Peter Stamm in Agnes (Buchzitat)

Ganz tief in fast allem ist Symmetrie. [...] Asymmetrien haben immer einen Grund [...] Es ist die Asymmetrie, die das Leben überhaupt erst möglich macht. Der Unterschied zwischen den Geschlechtern. [...] Asymmetrien haben immer einen Grund und eine Wirkung.
3

Zitat von Peter Stamm in Agnes (Buchzitat)

Es heißt, zu erfrieren sei ein schöner Tod.
2

Zitat von Peter Stamm in Agnes (Buchzitat)

Ich will nicht ewig leben. Im Gegenteil. Ich möchte keine Spuren hinterlassen.
6

Zitat von Peter Stamm in Agnes (Buchzitat)

Solange man leidet, lebt man doch wenigstens. Ich fürchte mich nicht vor dem Sterben. Ich habe Angst vor dem Tod - einfach, weil dann alles zu Ende ist.
4

Zitat von Robin Hobb in Des Königs Meuchelmörder - Die Legende des Weitseher (Buchzitat)

Nichts ist jemals nur einfach und gut. Irgendwo ist immer ein Stück bittere Schale, ein sauerer Kern
4

Zitat von C. M. Spoerri, Jasmin Romana Welsch in Conversion - Zwischen Tag und Nacht (Buchzitat)

Ich ersoff lieber in meiner Bruder liebe, die aus Calems salzigen Tränen bestand.
1

Zitat von Marie Lu in Legend - Berstende Sterne (Buchzitat)

Day: Es werden noch Milliarden von Menschen nach uns diese Welt bevölkern, aber keiner favin wird so sein wie du.

Zitat von Robin Hobb in Des Königs Meuchelmörder - Die Legende vom Weitseher (Buchzitat)

Ändere, was du ändern kannst und wie es gerade kommt und nach einer Weile gewöhnst du dich an das, woran sich nichts ändern lässt.
3

Zitat von Peter Stamm in Agnes (Buchzitat)

Glück malt man mit Punkten, Unglück mit Strichen. Du musst, wenn du unser Glück beschreiben willst, ganz viele kleine Punkte machen wie Seurat. Und dass es Glück war, wird man erst aus der Distanz sehen.
1

Zitat von Marie Lu in Legend - Berstende Sterne (Buchzitat)

June: 'Jeder neue Tag bedeutet, dass alles möglich ist. Stimmt´s?

Day: 'Manchmal geht die Sonne aber auch früher unter. Ein Tag dauert nicht ewig, weißt du? Aber ich werde kämpfen, so gut ich kann. Das verspreche ich dir.'
3

Zitat von Marie Lu in Legend - Berstende Sterne (Buchzitat)

Wozu mit dem Mädchen, nachdem man verrückt ist, in Kontakt bleiben, wenn man sowieso bald tot ist?
Der Gedanke löst einen pochenden Schmerz in meinem Hinterkopf aus.
Es ist besser so, sage ich mir zum hundersten Mal. Und das ist es wirklich.
1

Zitat von Marie Lu in Legend - Schwelender Sturm (Buchzitat)

Anden mag vielleicht der mächtigste Mann der Republik sein ... aber Day, dem Straßenjungen, der nichts besitzt als die Kleider, die er am Leib trägt, und die Entschlossenheit in seinem Blick, gehört mein Her.

Er ist schön, von innen wie von außen.
Er ist mein Silberstreif am Horizont in einer Welt voll Dunkelheit.
Er ist mein Licht.
3

Zitat von Michael Ende in Die unendliche Geschichte (Buchzitat)

Wer keine Vergangenheit mehr hat, der hat auch keine Zukunft.
8

Zitat von Michael Ende in Die unendliche Geschichte (Buchzitat)

Alles was leer ist kann mein Wille lenken.
6

Zitat von Michael Ende in Die unendliche Geschichte (Buchzitat)

Der Anfang ist immer dunkel.
The beginning is always dark.
7

Zitat von Chris Weitz in The Young World 02 - Nach dem Ende (Buchzitat)

Der Bärtige fummelt an irgendwelchen kleinen Geräten herum, die wie Babyphones aussehen, nur dass sie mattschwarz sin (vermutlich deßhalb, weil alles, was er benutzt, absolut superfies aussehen muss).

Zitat von Tahereh Mafi in Ich fürchte mich nicht (Buchzitat)

Ich bin der Vogel, und ich fliege weg.
Zitate 61-80 von 2288
1|2|3| 4 |5|6| .. | 115

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2017 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...