Buchzitate (Seite 6)
Zitate 101-120 von 2288
1| .. | 4|5| 6 |7|8| .. | 115

Buchzitate - Zitate aus Büchern


Zitat von Kerstin Gier in Saphirblau (Buchzitat)

Ich muss hier grade meinen ganzen Mut zusammennehmen, um dir eine Liebeserklärung zu machen. In so was habe ich absolut keine Übung.
4

Zitat von Rachel Vincent in Mit ganzer Seele - Soul Screamers (Buchzitat)

Es ist vorbei! Aber das mit uns beiden, das fängt gerade erst an, Kaylee. Zusammen sind wir etwas ganz Besonderes. Du hast ja keine Ahnung, wie unglaublich es ist, dass wir uns gefunden haben!
1

Zitat von Kiera Cass in Selection (Buchzitat)

Es gab Momente, in denen ich das Gefühl hatte, dass wir beide vollkommen offen miteinander sind (...) Dann wiederum kam es mir vor, als wollten Sie nur aus praktischen Gründen hierbleiben. Wenn ich sich sein könnte, dass Sie einzig und allein meinetwegen... (...) Irre ich mich, wenn ich den Eindruck habe, dass Sie sich Ihrer Gefühle für mich immer noch unsicher sind?
2

Zitat von Cassandra Clare in City od Heavenly Fire (Buchzitat)

Der Dämon hat uns gezeigt, was er für unsere Wünsche hielt (...) Aber er hat uns nicht das gezeigt, was wir uns tatsächlich wünschen. Er hat Fehler gemacht und deshalb konnten wir uns alle befreien. Als wir dich fanden, hattest du dich bereits aus eigener Kraft losgerissen. Also hat der Dämon dir etwas gezeigt, was gar nicht deinen Wünschen entsprach. Als Valentin dich großgezogen hat, hat er alles um dich herum kontrolliert. Nichts war jemals sicher. Nichts von dem, was du geliebt hast, war sicher. Und als dieser Dämon in dein Inneres geblickt hat, da hat er genau das gesehen - diesen Kindertraum von der totalen Kontrolle über die Welt, damit den Menschen, die dieses Kind liebt, nichts Böses geschehen kann. Genau das wollte der Dämon dir geben. Aber das war gar nicht, was du dir wirklich wünschst. Und deshalb bist du aufgewacht. (...) Ein Teil von dir ist noch immer dieser kleine Junge, der glaubt, dass lieben zerstören heißt. Aber du lernst dazu. Du lernst jeden Tag dazu.

(Seite 649)

Zitat von Cassandra Clare in City of Heanenly Fire (Buchzitat)

Der menschliche Körper besteht aus Abermillionen Zellen (...) Und jede einzelne Zelle meines Körpers liebt dich. Unser Organismus ist ständig damit beschäftigt, alte Zellen abzubauen und neue zu bilden, und meine neuen Zellen lieben dich noch mehr als meine alte dich geliebt haben. Und deshalb liebe ich dich jeden Tag ein bisschen mehr als am Tag zuvor. Das ist wissenschaftlich bewiesen. Und wenn ich eines Tages sterbe und meine leiblichen Überreste zu Asche verbrannt werden und diese sich mit der Luft vermischt und zu einem Bestendteil der Erde, der Bäume und der Sterne wird, dann wird jeder, der diese Luft atmet oder die Blumen in der Erde wachsen sieht oder zu den Sternen hinaufschaut sich an dich erinnern und dich lieben, weil ich dich so sehr liebe.
3

Zitat von Stephenie Meyer in Seelen (Buchzitat)

Glücklich und traurig, begeistert und elend, sicher und ängstlich, geliebt und abgewiesen, geduldig und wütend, friedlich und wild, erfüllt und leer... alles. Ich würde das alles fühlen. All das würde zu mir gehören.
4

Zitat von Beatrix Gurian in Stigmata (Buchzitat)

Du darfst nicht zulassen, dass die Schatten dein Leben zerstören, was zählt, ist allein die Liebe. Die Liebe zum Leben, die zu anderen Menschen und die zu dir selbst.
5

Zitat von William Shakespeare in Romeo und Julia (Buchzitat)

O wackrer Apotheker! Dein Trank wirkt schnell. - Und so im Kusse sterb' ich.
3

Zitat von Cassandra Clare in City of Fallen Angels (Buchzitat)

Ich weiß es, weil ich ihn kenne. Ich kenne ihn und die Methoden, wie er sich selbst bestraft. Wenn er dich nicht in seine Nähe lässt, straft er damit sich selbst und nicht dich.
3

Zitat von Cassandra Clare in City of Heavenly Fire (Buchzitat)

Frei dienen wir, weil wir freiwillig auch
Ihn lieben, weil's in unserm Willen liegt
Zu lieben oder nicht, was unser Glück,
Was unser Fall ist.

Zitat von Kerstin Gier in Silber (Buchzitat)

Der Einzige, der zu all der herrlichen Liebe im Augenblick keinen rechten Zugang zu haben scheint, ist Arthur Hamilton. Jedenfalls rennt er mit einer Miene herum, als ob er im Gefängnis sitzen würde. Wenn er sich unbeobachtet fühlt, spricht er mit sich selbst. >> Scheißsand. Scheißmöwen, Scheißsonnenuntergang<<, hörte ich ihn neulich murmeln. Es ist nur eine Theorie, aber vielleicht ist er ja unglücklich in jemanden verliebt, den er aus den Augen verloren hat, vermutlich an einem Strand bei Sonnenuntergang.
1

Zitat von Cassandra Clare in Die dunklen Mächte - Lady Midnight (Buchzitat)

Ich war ein Kind und sie war ein Kind
Am Meeresufer allhie,
Doch wir liebten uns heißer als Liebe liebt,
Ich und schön Annabel Lee,
Liebten uns so, dass die Engel im Blau
Bedräueten mich und sie.
1

Zitat von Victoria Aveyard in Die Farbe des Blutes - Gläsernes Schwert (Buchzitat)

Ich weiß nicht, ob du überhaupt für irgendwen Liebe empfindest (...) wenn du um dich herum nichts anderes siehst als Erfüllungsgehilfen und Waffen. Menschen, die du manipulieren und kontrollieren, die du opfern kannst.
3

Zitat von J. R. Ward in Black Dagger - Ewige Liebe (Buchzitat)

In der Alten Sprache flüsterte er: Die Worte versagen mir den Dienst, meine Angebetete. Denn kein Laut aus meinem Mund kann deiner würdig sein
3

Zitat von Tharah Meester in Der Schatten des Ruhmes (Buchzitat)

Die wahre Liebe lässt die Sterne heller leuchten und wird ein ganzes Universum in Bewegung versetzten, um dein geschundenes Herz zu heilen.
5

Zitat von C.S. Pacat in Das Duell der Prinzen (Buchzitat)

Um zu erreichen, was man will, muss man wissen, was man zu opfern bereit ist.
3

Zitat von Cassandra Clare in Clockwork Princess (Buchzitat)

Dringe nicht in mich, das ich dich verlassen und umkehren und dir nicht folgen soll! Denn wo du hingehst, da gehe ich hin.
1

Zitat von Jane Austen in Stolz und Vorurteil (Buchzitat)

Denk an die Vergangenheit nur dann, wenn die Erinnerung daran Vergnügen bereitet.
6

Zitat von Andjelina Rose in The bloom of summertime (Buchzitat)

Lou: Die Menschen lächeln zu selten und lesen in Zeitungen von Katastrophen und Kriegen. Und wenn nicht dass, dann gehen sie in die Kinos und schauen Filme über Katastrophen und Kriege. Mir erscheint es wert zu sein zu schreiben, wenn ich den Tag von nur einen Menschen dadurch erhellen kann.
Leigh: Du würdest es nie erfahren.
Lou: Aber dennoch wissen. Nicht alles im Leben bedarf einer Garantie, solange wir selber daran glauben. Solang es Worte gibt, möchte ich daran glauben, dass diese Welt noch zu retten ist. Das der Mensch noch zu retten ist.
3

Zitat von Andjelina Rose in The bloom of summertime (Buchzitat)

Nach dem sie fort war, gab es nur noch diesen einen Gedanken, der sich zunehmend in mir ausbreitete und mir verdeutlichte, was mir fehlte.
Dass ich mich nie einsamer gefühlt hatte als jetzt, wo ich wusste was es hieß zusammen zu sein.
7
Zitate 101-120 von 2288
1| .. | 4|5| 6 |7|8| .. | 115

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2017 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...