Buchzitate (Seite 8)
Zitate 141-160 von 1707
1| .. | 6|7| 8 |9|10| .. | 86

Buchzitate - Zitate aus Büchern


Zitat von Kai Meyer in Arkadien fällt (Buchzitat)

Sie suchte nach den richtigen Worten, aber die gab es nicht. Sie konnte es nur so sagen, wie sie es fühlte, auf die Gefahr hin, dass es ungelenk klang oder albern. Was sie nicht sagte, war: Ich liebe dich. Das wusste er längst.
Stattdessen flüsterte sie: 'Alles, was wichtig war, haben wir richtig gemacht. Vom ersten Augenblick an.'
Er nickte. 'In jeder Minute.'
4

Zitat von Kai Meyer in Arkadien fällt (Buchzitat)

'Manchmal', sagte sie,, 'gehen zwei Menschen aneinander vorbei, sehen sich kurz in die Augen, und alles, was bleibt, ist ein Wunsch. Ein Traum von dem, was hätte geschehen können. Und dann gehen sie mit jedem Schritt weiter voneinander fort und von all ihren Träumen.'
6

Zitat von Kai Meyer in Arkadien brennt (Buchzitat)

Weißt du, die Leute lügen, wenn sie sagen, nichts sei so stark wie die Liebe. Das ist eine der größten und gemeinsten Lügen überhaupt. Liebe ist nicht stark. Sie ist so verletzlich wie nur irgendwas. Und wenn wir nicht achtgeben, dann zerbricht sie wie Glas.
2

Zitat von Kai Meyer in Arkadien erwachte (Buchzitat)

'Wenn es soweit ist, dann will ich dabei sein.'
'Wenn was so weit ist?'
'Wenn du allen anderen nicht mehr in die Augen schaust, als hätten sie dir gerade den Krieg erklärt. Und wenn du merkst' - er deutete nach vorn über die Schlucht -, 'dass manches zwar aussieht wie das Ende der Welt, sie in Wahrheit aber weitergeht, drüben auf der anderen Seite.'
1

Zitat von Marie Lucas in Zwischen ewig und jetzt (Buchzitat)

Wir sind alle Engel, wenn wir lieben. Nur die Berührung mit der Erde macht uns sterblich.
4

Zitat von Laini Taylor in Daughter of Smoke and Bone - Zwischen den Welten (Buchzitat)

Es war einmal, da verliebten sich ein Engel und ein Teufel ineinander.
4

Zitat von Laini Taylor in Daughter of Smoke and Bone - Zwischen den Welten (Buchzitat)

Gab es ein schlimmeres Schicksal, als zu bekommen, was man sich so lange gewünscht hatte, wenn es längst zu spät war?
3

Zitat von Ka Hancock in Tanz auf Glas (Buchzitat)

Jeder Mensch sollte wenigstens einer anderen Person auf diesem verrückten Planeten so wichtig sein, dass sie für ihn zu kämpfen bereit ist.
5

Zitat von Ka Hancock in Tanz auf Glas (Buchzitat)

Du brauchst heute Abend keine Heldin zu sein.

Zitat von Ka Hancock in Tanz auf Glas (Buchzitat)

'Was kann ich für dich tun, Süße?', flüstert er.
'Sei der einzige Mensch, der nicht davon ausgeht, dass ich sterben werde.'
2

Zitat von Ka Hancock in Tanz auf Glas (Buchzitat)

Wie konnte alles völlig unverändert bleiben, nachdem das Unvorstellbare doch alles verändert hatte?
1

Zitat von Rachel Cohn in Nick & Norah - Soundtrack einer Nacht (Buchzitat)

'Magst du sie?'
'Was?'
'Norah. Magst du sie?'
'Kann man jemanden mögen, der einen so verdammt durcheinanderbringt?'
1

Zitat von Rachel Cohn in Nick & Norah - Soundtrack einer Nacht (Buchzitat)

Die Geschichte vom Happy End ist eine Lüge.
1

Zitat von Rachel Cohn in Nick & Norah - Soundtrack einer Nacht (Buchzitat)

Ich habe mich in diesem Augenblick auch zu Hause gefühlt. Alles war genau am richtigen Ort.

Zitat von Lauren Kate in Engelsflammen (Buchzitat)

'Ich bin schließlich diejenige, die in Flammen aufgeht.'
'Und er ist derjenige, der alleingelassen wird. Die uralte Frage: Was ist schlimmer?'
1

Zitat von Lauren Kate in Engelsflammen (Buchzitat)

Was um alles in der Welt tat man mit seinen Händen, wenn das Einzige, was sie halten wollten, plötzlich auf grausame Weise verschwunden war?
3

Zitat von Fabio Volo in Einfach losfahren (Buchzitat)

Jeder Mensch hat seinen persönlichen 11. September. Einen Tag, an dem etwas passiert und dieses Datum für immer unvergessen macht.
1

Zitat von Fabio Volo in Einfach losfahren (Buchzitat)

Glück bedeutet nicht, immer zu tun, was man tun will, sondern vielmehr das zu wollen, was man tut.
1

Zitat von David Wagner in Leben (Buchzitat)

Die Lebensmüdigkeit: einfach nicht mehr wollen. Kommt in Wellen. Kommt immer wieder. Kommt auch zu mir.

Zitat von David Wagner in Leben (Buchzitat)

Und dann liege ich auf meinem Bett, denke in mir herum und einmal quer hindurch. Und verirre mich in mir.
3
Zitate 141-160 von 1707
1| .. | 6|7| 8 |9|10| .. | 86

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2014 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Benutzer: Passwort: Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...