Buchzitate (Seite 8)
Zitate 141-160 von 2301
1| .. | 6|7| 8 |9|10| .. | 116

Buchzitate - Zitate aus Büchern


Zitat von Barbara Pachl-Eberhart in Vier minus drei - Wie ich nach dem Verlust meiner Familie zu einem neuen Leben fand (Buchzitat)

Ich versinke nicht im Erdboden. Weil sich der Erdboden ja nie auftut, wenn man es gerade dringend braucht.
6

Zitat von Barbara Pachl-Eberhart in Vier minus drei - Wie ich nach dem Verlust meiner Familie zu einem neuen Leben fand (Buchzitat)

Der Versuch, den Ball zu greifen, neuer Versuch, wieder und wieder. Lachen. Staunen.
Sind Seifenblasen vielleicht die ersten Boten, auserkoren, die Nachricht von der Vergänglichkeit der Dinge in das Leben eines Kindes zu tragen? Wo auf unserem Weg geht uns das kindliche Lachen verloren, darüber, dass alles irgendwann verschwindet und zerplatzt?
4

Zitat von Barbara Pachl-Eberhart in Vier minus drei - Wie ich nach dem Verlust meiner Familie zu einem neuen Leben fand (Buchzitat)

Szenen aus unserem gemeinsamen Leben schweben durch meinen Geist, wie Seifenblasen. Schillernd in tausend Farben, fröhlich vor meinen Augen tanzend. In ihrem flüchtigen Glanz zeigen sie mir mein eigenes, vergangenes Spiegelbild. Lassen sich nicht fangen. Nicht greifen. Nicht halten. Nicht mehr.
4

Zitat von J. R. R. Tolkien in Der Herr der Ringe (Buchzitat)

Die Strahlen des Sternglases brachen sich in den tausend Facetten und wurden zurückgeworfen, doch hinter dem Geglitzer begann nun inwendig ein fahles, tödliches Feuer zu glühen, ein stetiges Glühen, das in einem Abgrund böser Gedanken entfacht sein musste. Ungeheure, abscheuliche Augen waren es, tierisch und doch zielgerichtet, und mit hämischer Freude weideten sie sich am Anblick der Opfer, die ohne jede Hoffnung auf Entkommen in der Falle steckten,
2

Zitat von J. R. R. Tolkien in Der Herr der Ringe (Buchzitat)

Doch nicht die Gefahr zu meiden, hab ich dich gebeten, sondern in den Krieg zu ziehen, wo dein Schwert dir Ruhm und Sieg erwerben kann. Ich mag es nicht mit ansehen, wie etwas Edles und Vortreffliches unnütz weggeworfen wird.' 'Das mag ich auch nicht', sagte er. 'Und darum sag ich dir, hohe Frau, bleibe hier! Denn im Süden hast du nichts zu suchen.' 'Das haben die andern, die mit dir gehn, ebenso wenig. Auch sie gehn mit, weil sie sich von dir nicht trennen wollen - weil sie dich lieben.' Sie drehte um und verschwand in der Nacht.
2

Zitat von William Goldman in Die Brautprinzessin (Buchzitat)

Ich meine, ich glaube wirklich, die Liebe ist die beste Sache auf der Welt, ausgenommen Hustenbonbons.
4

Zitat von Lilly Lindner in Splitterfasernackt (Buchzitat)

Wie schön ein Mädchen baumeln kann, an diesem selbst geknüpften Hungerhaken.
2

Zitat von M. Dabjuk in Das Tirod - Zwischen den Welten (Buchzitat)

Ich hasse es, wie er dich berührt, ich hasse es, wie er dich ansieht, ich hasse es, dass er bei dir sein darf und du seine Nähe duldest und ich hasse es das er dich liebt! Denn das, ist mein Privileg, mein Wille, mein Schicksal.
4

Zitat von Douglas Adams in Macht`s gut und danke für den Fisch (Buchzitat)

Es steckt ein Sinn in dieser Geschichte, aber der ist dem Chronisten im Augenblick entfallen.
6

Zitat von Lilly Lindner in Was fehlt, wenn ich verschwunden bin (Buchzitat)

Dann habe ich meinen Mund geöffnet, um ein Wort zu finden, dass von meiner Einsamkeit spricht. Aber ich habe es nicht gefunden. Und da habe ich mich verloren.
Seitdem bin ich immer leiser geworden. So leise, dass da irgendwann nur noch die Stille war.
11

Zitat von Lilly Lindner in Was fehlt, wenn ich verschunden bin (Buchzitat)

Aber ich habe es geschafft, mich mitsamt meiner Stimme auszuradieren, und jetzt bin ich ein nutzloser Buchstabe ohne Zugang zum Alphabet
4

Zitat von John Green in margos spuren (Buchzitat)

Am Anfang sind wir alle wasserdicht, aber dann passieren Dinge - Leute verlassen uns, lieben uns nicht oder verstehen uns nicht, oder wir verstehen sie nicht, und wir verlieren und scheitern und tun einander weh. Und so bekommen wir Risse.
Und ja, sobald ein Schiff leck ist, ist das Ende unvermeidlich.
13

Zitat von Cassandra Clare in Magisterium - Der Weg ins Labyrinth (Buchzitat)

Ich sehe eure Zukunft vor mir. Einer von euch wird scheitern. Einer von euch wird sterben. Und einer von euch ist bereits tot.
10

Zitat von Rick Riordan in Percy Jackson - Die letzte Göttin (Buchzitat)

'Dieser Junge muss mehr essen', knurrte Demeter. 'Er ist zu mager. Er braucht mehr Müsli.'
Persephone verdrehte die Augen. 'Mutter, hör auf mit deinem Müsli.'
4

Zitat von Sherman Alexie in The Absolutely True Diary of a Part - Time Indian (Buchzitat)

If you speak and write English, or Spanish, or Chinese, or any other language, then only a certain percentage of human beings will get you meaning.
But when you draw a picture, everybody can understand it.
5

Zitat von Roger Willemsen in Der Knacks (Buchzitat)

Ich habe meinen inneren Hausstand mitgeschleppt, habe mich mit den Antiquitäten umgeben, die einmal bewusstlos meine Jugend repräsentierten.
1

Zitat von Friedrich Dürrenmatt in Der Besuch der alten Dame (Buchzitat)

Die Fabriken, die Niederung von Pückenried, die Petersche Scheune, das Städtchen, Straße und Straße, Haus für Haus. Ließ den Plunder aufkaufen durch meine Agenten, die Betriebe stillegen.
Eure Hoffnung war ein Wahn, euer Ausharren sinnlos, eure Aufopferung Dummheit, euer ganzes Leben nutzlos vertan.
1

Zitat von Friedrich Dürrenmatt in Der Besuch der alten Dame (Buchzitat)

Die Welt machte mich zu einer Hure, nun mache ich sie zu einem Bordell.
9

Zitat von James M. Barrie in Peter Pan (Buchzitat)

The moment you doubt whether you can fly, you cease for ever to be able to do it.
5

Zitat von Lilly Lindner in Was fehlt, wenn ich verschwunden bin (Buchzitat)

Rücksicht nehmen ist eine schöne Wortzusammensetzung. Weil es klingt, als würde man sich umdrehen, jemanden sichten und dann zurückgehen, um für ihn da zu sein. Ich werde immer für dich zurückgucken. Und auch nach vorne und zur Seite. Überallhin wo du gerade bist! Und ich werde dich immer sichten, selbst wenn Tausende von Menschen um dich herumstehen und einige davon dir ganz ähnlich sehen. Ja. Sogar wenn du dich verkleidet hast.
8
Zitate 141-160 von 2301
1| .. | 6|7| 8 |9|10| .. | 116

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2017 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...