Zitate von Cassandra Clare (Seite 2)
Zitate 21-40 von 84
1| 2 |3|4|5

Zitate von Cassandra Clare


Zitat von Cassandra Clare in City of Heavenly Fire (Buchzitat)

Because the world isn't divided into the special and the ordinary.
Everyone has the potential to be extra ordinary. As long as you have a soul and free will, you can be anything, do anything, choose anything.
2

Zitat von Cassandra Clare in City of Heavenly Fire (Buchzitat)

Nicht immer sind Helden diejenigen, die gewinnen, erklärte sie.
Manchmal sind es diejenigen, die verlieren.
Aber sie kämpfen weiter, egal, was kommt. Sie geben nicht auf - und genau das macht sie zu Helden
20

Zitat von Cassandra Clare in Clockwork Princess - Chroniken der Schattenjäger (Buchzitat)

Mir wäre es lieber du würdest mir die Wahrheit sagen, die ganze Wahrheit, mag sie auch noch so bitter oder so beängstigend sein.
10

Zitat von Cassandra Clare in Clockwork Angel - Chroniken der Schattenjäger (Buchzitat)

Ich glaube, dass wir immer dann den größten Kummer empfinden, wenn unser Leben sich längst verändert hat, wir uns aber noch nach den Zeiten vor der Veränderung sehnen.
16

Zitat von Cassandra Clare in Clockwork Angel - Chroniken der Schattenjäger (Buchzitat)

Will hatte nicht an Tessa gedacht. Allmählich entwickelte er großes Geschick darin, nicht an sie zu denken - es bedurfte nur regelmäßiger Übung und Willenskraft.
4
1

Zitat von Cassandra Clare in City of Heavenly Fire (Buchzitat)

There are memories that time does not erase... Forever does not make loss forgettable, only bearable.
9

Zitat von Cassandra Clare in City of Heavenly Fire (Buchzitat)

'I don´t know why I ever helped you.'
'Because you like broken things.'
7

Zitat von Cassandra Clare in City of Heavenly Fire - The Mortal Instruments (Buchzitat)

Temper us in fire and we grow strong. When we suffer, we survive.
4

Zitat von Cassandra Clare in City of Ashes - Chroniken der Unterwelt (Buchzitat)

Jace: 'Wenn doch nur Simon hier wäre, er könnte dich wahrscheinlich in den Schlaf langweilen.'
3

Zitat von Cassandra Clare in City of Ashes - Chroniken der Unterwelt (S464) (Buchzitat)

... wenn man den Menschen, die man am meisten liebt, nicht die Wahrheit sagen kann, verlernt man irgendwann auch, gegenüber sich selbst ehrlich zu sein.
13

Zitat von Cassandra Clare in City of Ashes - Chroniken der Unterwelt (S460) (Buchzitat)

Wenn man etwas malt, versucht man, es für immer festzuhalten...
... Aber wenn man etwas wirklich liebt, dann sollte man niemals versuchen, es für immer festzuhalten. Man sollte es freilassen, damit es sich verändern kann.
9

Zitat von Cassandra Clare in City of Ashes - Chroniken der Unterwelt (S227) (Buchzitat)

Jeder Mensch muss eigene Entscheidungen treffen & niemand hat das Recht, uns diese Wahlmöglichkeiten vorzuenthalten. Nicht einmal aus Liebe.
11

Zitat von Cassandra Clare (City of Ashes), Chroniken der Unterwelt (S224/225)

... erwachsen wird man dann, wenn man anfängt,auf bestimmte Ereignisse zurückzuschaun, & wünscht, man könnte sie ändern.
10

Zitat von Cassandra Clare in City of Ashes - Chroniken der Unterwelt (S148) (Buchzitat)

... in meinem Leben hat sich alles verändert & die Welt bleibt doch die gleiche...
12

Zitat von Cassandra Clare in City of Ashes - Chroniken der Unterwelt (S86) (Buchzitat)

... er hasste es, wenn andere Leute sich Sorgen um ihn machten - das weckte in ihm das Gefühl, dass es möglicherweise tatsächlich Grund zur Sorge gab.
10
1

Zitat von Cassandra Clare (City of Bones), Chroniken der Unterwelt (Seite 376)

Ich glaube zwar nicht an die Sünde, aber ich empfinde Schuld.
7

Zitat von Cassandra Clare in City of Bones - Chroniken der Unterwelt (Seite 161) (Buchzitat)

... deshalb empfiehlt es sich auch, ihn besser nicht zu fragen, wenn man nicht weiß, ob man die Antwort verkraften kann ...
7

Zitat von Cassandra Clare in City of Bones - Chroniken der Unterwelt (Seite 115) (Buchzitat)

Die schrecklichsten Dinge, zu denen Menschen fähig sind, tun sie im Namen der Liebe.
11

Zitat von Cassandra Clare in in City of Bones - Chroniken der Unterwelt (Buchzitat / Seite 94) (Buchzitat)

Die sanftmütigen mögen die Erde erben, aber in der Zwischenzeit gehört sie den eitlen.
2

Zitat von Cassandra Clare in Die Chroniken des Magnus Bane - Der Fluch wahrer Liebe (und erster Dates) (Buchzitat)

Jace war wie Gold: Er fing alles Licht ein und zog sämtliche Aufmerksamkeit auf sich. Alec dagegen war wie Silber: so sehr daran gewöhnt, dass alle auf Jace blickten, dass er selbst ebenfalls dorthin sah; so sehr daran gewöhnt, in Jaces Schatten zu stehen, dass er nicht damit rechnete, überhaupt wahrgenommen zu werden. Vielleicht reichte es ja, der Erste zu sein, der Alec bewies, dass er es wert war, von allen anderen und länger als alle anderen angesehen zu werden.
Außerdem war Silber sehr viel seltener als Gold, auch wenn das nur wenige wussten.
4
Zitate 21-40 von 84
1| 2 |3|4|5

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2016 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...