Buchzitate aus Gilgi - Eine von uns

Buchzitate aus Gilgi - Eine von uns


Zitat von Irmgard Keun in Gilgi - Eine von uns (Buchzitat)

Keiner tut gern, was er tut. Keiner ist gern, was er ist.

Zitat von Irmgard Keun in Gilgi - Eine von uns (Buchzitat)

Phantasie - Flucht vor der Wirklichkeit? - Flucht in eine bessere Wirklichkeit?

Zitat von Irmgard Keun in Gilgi - Eine von uns (Buchzitat)

Ich liebe ihn eben zu sehr - so in jeder Beziehung, wenn ich ihn nur seh', dann ist mir alles andere gleichgültig, ganz tief, tief gleichgültig.

Zitat von Irmgard Keun in Gilgi - Eine von uns (Buchzitat)

Natürlich ist man verliebt - hier und da - das nimmt man nicht weiter ernst, gibt Wichtigeres. Männer! Was das schon ist. Liebe ist nett und vergnüglich, aber man darf sie nicht ernst nehmen.

Zitat von Irmgard Keun in Gilgi - Eine von uns (Buchzitat)

Und was dein Gedanke will, liebt dein Körper - und was dein Körper liebt, will dein Gedanke.

Zitat von Irmgard Keun in Gilgi - Eine von uns (Buchzitat)

So schlendert man durch die Tage - verspielt, verliebt, tut die tausend dummen Dinge, die Nichtstun heißen. Denkt wenig an morgen, gar nicht an übermorgen.

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2016 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...