Zitate von J. R. R. Tolkien

Zitate von J. R. R. Tolkien


Zitat von J. R. R. Tolkien in Der Herr der Ringe (Buchzitat)

Die Strahlen des Sternglases brachen sich in den tausend Facetten und wurden zurückgeworfen, doch hinter dem Geglitzer begann nun inwendig ein fahles, tödliches Feuer zu glühen, ein stetiges Glühen, das in einem Abgrund böser Gedanken entfacht sein musste. Ungeheure, abscheuliche Augen waren es, tierisch und doch zielgerichtet, und mit hämischer Freude weideten sie sich am Anblick der Opfer, die ohne jede Hoffnung auf Entkommen in der Falle steckten,
2

Zitat von J. R. R. Tolkien in Der Herr der Ringe (Buchzitat)

Doch nicht die Gefahr zu meiden, hab ich dich gebeten, sondern in den Krieg zu ziehen, wo dein Schwert dir Ruhm und Sieg erwerben kann. Ich mag es nicht mit ansehen, wie etwas Edles und Vortreffliches unnütz weggeworfen wird.' 'Das mag ich auch nicht', sagte er. 'Und darum sag ich dir, hohe Frau, bleibe hier! Denn im Süden hast du nichts zu suchen.' 'Das haben die andern, die mit dir gehn, ebenso wenig. Auch sie gehn mit, weil sie sich von dir nicht trennen wollen - weil sie dich lieben.' Sie drehte um und verschwand in der Nacht.
2

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2017 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...