Zitate von Kerstin Gier (Seite 3)
Zitate 41-60 von 65
1|2| 3 |4

Zitate von Kerstin Gier


Zitat von Kerstin Gier in Silber - Das erste Buch der Träume (Buchzitat)

Echt jetzt, wenn ich mal so eine Tussi werde, die wegen einem Typen ihr Gehirn abgibt und ihre Schulhefte nur noch mit Herzchen bekritzelt, möchte ich bitte erschossen werden.
9

Zitat von Kerstin Gier in Silber - Das erste Buch der Träume (Buchzitat)

Vielleicht verlor ich ja einfach nur meinen Verstand? Das wäre wenigstens eine logische Erklärung gewesen - und ich sehnte mich nach einer logischen Erklärung.
5

Zitat von Kerstin Gier in Silber - Das erste Buch der Träume (Buchzitat)

Nirgendwo lernt man einen Menschen besser kennen als in seinen Träumen, und nirgendwo kann man mehr über seine Schwächen und Geheimnisse erfahren.
8

Zitat von Kerstin Gier in Liebe geht durch alle Zeiten - Smaragdgrün (Buchzitat)

'Wenn du mich küsst, Gwendolyn Shepherd, dann ist das so, als würde ich den Kontakt zum Boden verlieren. Ich habe keine Ahnung, wie du das machst oder wo du es gelernt hast. Wenn es ein Film war, dann müssen wir ihn auf jeden Fall zusammen sehen.« Er hielt einen Moment inne. »Was ich eigentlich sagen will: Wenn du mich küsst, dann will ich nichts anderes mehr, als dich zu spüren und in meinen Armen zu halten. Scheiße, ich bin so schrecklich in dich verliebt, dass es sich anfühlt, als hätte irgendwo in meinem Inneren jemand einen Kanister mit Benzin ausgekippt und angezündet! Aber im Augenblick können wir uns .. . wir müssen einen kühlen Kopf behalten. Wenigstens einer von uns.« Der Blick, den er mir zuwarf, zerstreute meine Zweifel endgültig. »Gwenny, das alles macht mir furchtbare Angst. Ohne dich würde mein Leben keinen Sinn mehr haben, ohne dich... ich würde auf der Stelle sterben wollen, wenn dir etwas zustieße.«
Ich wollte ihn anlächeln, aber ich hatte plötzlich einen riesengroßen Kloß im Hals. »Gideon, ich ...«, begann ich, aber er ließ mich nicht ausreden.
»Ich möchte nicht, dass ... es darf dir nicht genauso gehen, Gwenny. Weil der Graf diese Gefühle nämlich gegen uns verwenden kann. Und wird!«
»Dafür ist es aber längst zu spät«, flüsterte ich. »Ich liebe dich. Und ohne dich würde ich nicht weiterleben.
7

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie - Saphirblau (Buchzitat)

Wenn du dich änderst, ändert sich alles um dich herum. Das ist Magie!

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie - Saphirblau (Buchzitat)

Wer nicht zu heucheln weiß, der weiß auch nicht zu herrschen.

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie - Saphirblau (Buchzitat)

Wer an Zufälle glaubt, hat die Macht des Schicksals nicht begriffen.

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie (Buchzitat)

Bereit?- Bereit, wenn du es bist.
Ready?- Ready, if you are.
20

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie - Smaragdgrün (Buchzitat)

'Alles bestens', wollte ich sagen, aber zu meinem eigenen Entsetzen brach ich in Tränen aus. 'Alles bestens', schluchzte ich.

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie - Smaragdgrün (Buchzitat)

Er hatte keine Vorstellung davon, wie sehr ich ihn lieb hatte - und ich konnte es ihm nicht sagen.

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie - Rubinrot (Buchzitat)

Keiner der Namen kam mir auch nur im entferntesten bekannt vor.
Gideon: 'Keiner der Namen kommt ihr auch nur im entferntesten bekannt vor!'
Himmel! Konnte er etwa Gedanken lesen?
Für den Fall, dass er es konnte, sah ich ihn an und dachte mit aller Kraft: Du. Blöder. Angeber.
11

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie - Rubinrot (Buchzitat)

Immer wenn er mich mit seinen braunen Augen anguckt, will ich ihm Nüsse geben.
9

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie - Smaragdgrün (Buchzitat)

Aber bis dahin kann ich eine Menge falsch machen, wenn nicht sogar eine weltweite Krise auslösen. Fragen sie mal Giordano. Ein falsches Lächeln, eine falsche Referenz, die falsche Kommunikation - und puff! Das 18. Jahrhundert steht in Brand.
8

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie (Buchzitat)

Ich verstehe es zwar nicht aber es macht Sinn.
16

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie - Rubinrot (Buchzitat)

An diesem Augenblick hängt die Ewigkeit.

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie - Rubinrot (Buchzitat)

Er beugte sich vor und etwas lag in seinem Blick, das ich noch nie gesehen hatte.
5

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie - Rubinrot (Buchzitat)

'Du bist nicht gewöhnlich, Gwendolyn', flüsterte er, während er anfing, mir durchs Haar zu streichen. 'Du bist ganz und gar ungewöhnlich. Du brauchst keine Magie des Raben, um für mich etwas Besonderes zu sein.'
16

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie - Saphirblau (Buchzitat)

Nichts ist leichter zu kontrollieren als eine Frau, die von ihren Gefühlen für den Mann bestimmt wird.

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie - Rubinrot (Buchzitat)

Alle Montroses lieben Geheimnisse. Das war schon immer so. Nur deshalb hat mein unglückseliger Bruder deine Großmutter überhaupt geheiratet, wenn du mich fragst. Ihr liebreizender Charme kann es auf keinen Fall gewesen sein, denn sie hatte keinen.
All the Montroses love secrets. They always have. That's the only reason my poor brother married your grandmother in the first place, if you ask me. It can't have been her alluring charms, anyway, because she didn't have any.
6

Zitat von Kerstin Gier in Edelstein Trilogie - Rubinrot (Buchzitat)

Meine Großmutter hingegen starrte mich an, als sähe sie mich gerade zum ersten Mal. Möglicherweise war das ja auch der Fall.
My grandmother, on the other hand, was staring at me if she was seeing me for the first time. And possibily she was.
5
Zitate 41-60 von 65
1|2| 3 |4

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2016 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...