Sherry
Benutzername:Sherry
  
Bei myZitate seit:17.07.2016
Zuletzt aktiv am:26.03.2017
  
Zitate geliebt:76
Zitate hinzugefügt:81

Zitate 1-20 von 76
1 |2|3|4

Zitate, die Sherry liebt


Zitat von Jens Lossau & Jens Schumacher in Der Knochenhexer (Buchzitat)

Ich persönlich glaube, manchmal ist es unumgänglich, etwas zu verlieren, um etwas zu gewinnen. Wahre Sieger siegen durch ihre Opfer.
1

Zitat von Jens Lossau & Jens Schumacher in Die Wüstengötter (Buchzitat)

Selbstdisziplin ist das A und O, um nicht in einem Sumpf aus Intrigen und Missverständnissen zu ersaufen.
2

Zitat von Arthur Schopenhauer (deutscher Philosoph)

Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen.
Denn alle äußeren Quellen des Glückes und Genusses sind, ihrer Natur nach,
höchst unsicher, misslich, vergänglich und dem Zufall unterworfen.
1

Zitat von Kelly McCullough in Der Schwur der Klinge (Buchzitat)

Ein Marsch in der Dunkelheit.
Das ist es, woraus das Leben wahrhaftig besteht, einen Schritt nach dem anderen gehen
wir der Dunkelheit entgegen, die uns am Ende alle verschlingen wird.
Manche Schritte gehen wir mit weit geöffneten Augen und einem sicheren Gespür dafür,
dass unsere Füße auf festem Grund landen werden.
Andere gehen wir blind.
Aber wie dem auch sei, wir bewegen uns in dem Wissen voran, dass, was immer in den nächsten paar Sekunden passiert, die Straße letztendlich in den Abgrund führt.
3

Zitat von Jane Austen in Stolz und Vorurteil (Buchzitat)

Je mehr ich von der Welt sehe, um so mehr bin ich von ihr enttäuscht und jeder neue Tag bestätigt meinen Auffassung von der Unbeständigkeit aller menschlichen Charakterzüge und gibt Zeugnis davon, wie wenig man sich auf den Schein von Anstand und Vernunft verlassen kann.
2

Zitat von Ilija Trojanow in Der Weltensammler (Buchzitat)

Ich sage euch, wer das Strafen erfunden hat, konnte zwischen Klugheit und Dummheit nicht unterscheiden. Kein Peitschenhieb dieser Welt wird dich daran hindern, den Weg zu nehmen, zu dem dein Herz dich drängt. Wenn die Angst oder die Verzweiflung oder der Zorn oder die Sehnsucht stärker werden als die Gedanken, die zählen und abwägen können, dann tust du, was dein Herz dir sagt, selbst wenn alle Höllenqualen dieser und der nächsten Welt auf dich warten. Wer das Strafen erfunden hat, der wusste wenig vom Wert des Menschen.

Zitat von Cody McFadyen in Der Todeskünstler (Buchzitat)

Wir sind beide Engel mit gestutzten Flügeln, außen und innen vernarbt,
und wir bluten beide aus Wunden, die nicht heilen wollen.
Die Entscheidung ist keine Entscheidung zwischen Gut und Böse.
Zwischen Glücklich oder Traurigsein.
Zwischen Hoffnung oder Verzweiflung.
Die Entscheidung ist die einfachste von allen.
Es ist die Entscheidung zu leben oder zu sterben.
Darauf zu setzen, dass das Leiden nachlässt, wenn das Leben seinen Lauf nimmt,
und dass irgendwann wieder bessere Zeiten kommen.
1

Zitat von Cody McFadyen in Der Todeskünstler (Buchzitat)

Ich bin gezeichnet.
Die Vergangenheit hat ihre Spuren bei mir hinterlassen, doch ich lebe.
Und ich bin ziemlich sicher, dass ich häufiger glücklich sein werde als traurig.
Ziemlich sicher, dass zumindest Teile meines Lebens strahlen werden.
Mehr kann ich nicht erwarten.
Mehr kann ich vielleicht erhoffen, aber nicht verlangen.
2

Zitat von Madara Uchiha aus Naruto (Serienzitat)

Wann immer es licht gibt in dieser welt gibt es auch schatten . Solange es das konzept des gewinners gibt muss es auch verlierer geben . Der egoistische wunsch frieden zu schaffen verursacht krieg und hass wird geboren . Um die liebsten zu schützen .
6

Zitat von Kelly McCullough in Der Schwur der Klinge (Buchzitat)

Nach Gerechtigkeit zu streben heißt, im Schatten zu wandeln.
An manchen Tagen reißen sie auf, und du kannst genau erkennen, wohin du deinen Fuß setzen musst. An anderen verdichten sie sich, und du könntest vom Weg abkommen, was einen hohen Preis an Blut und Seelen fordern mag.
2

Zitat von Cornelia Funke in Tintenherz (Buchzitat)

Diese Männer begehrten nichts von dem, was anderen das Herz schneller schlagen ließ: Reichtümer, Macht, Ruhm... Nein, den Schwarzen Prinzen interessierte das alles nicht. Gerechtigkeit ließ sein Herz schneller schlagen. Mitleid. Liebe. Als hätte ihn das Leben nicht ebenso schlecht behandelt wie die anderen! Tritte und Schläge, Schmerzen und Hunger. Er hatte all das doch im Übermaß genossen. Woraus war das Mitleid gewachsen, das ihn trieb? Woher kam die Wärme seines dummen Herzens, das Lachen auf seinem dunklen Gesicht? Er sah die Welt einfach nicht so, wie sie war, das war die Erklärung, weder die Welt noch die Menschen, mit denen er so viel Mitgefühl hatte. Denn sah man sie so, wie sie waren, was sollte einem dann noch antreiben, für sie zu kämpfen oder gar zu sterben?

Zitat aus Final Fantasy VI, von Kefka (Videospielzitat)

Warum beharren Leute darauf, Dinge zu schaffen, die unvermeidlich zerstört werden? Warum halten sich Leute an Leben fest, wissend, dass sie eines Tages sterben müssen?
...Obwohl sie wissen, dass nichts irgendetwas bedeutet haben wird,was sie getan haben?
Why do people insist on creating things that will inevitably be destroyed? Why do people cling to life, knowing that they must someday die? ...Knowing that none of it will have meant anything once they do?
4

Zitat aus Final Fantasy X, von Auron (Videospielzitat)

Jetzt!
Das ist es!
Jetzt ist die Zeit, um zu wählen!
Sterbe und sei frei von Schmerz oder lebe und bekämpfe deinen Kummer!
Jetzt ist die Zeit, um deine Geschichten zu gestalten!
Dein Schicksal liegt in deinen Händen!
Now!
This is it!
Now is the time to choose!
Die and be free of pain or live and fight your sorrow!
Now is the time to shape your stories!
Your fate is in your hands!
2

Zitat aus Final Fantasy X, von Yuna (Videospielzitat)

Ich werde mit meinem Kummer leben. Ich werde mein eigenes Leben leben. Ich werde an seiner Stelle den Kummer besiegen. Ich werde meine Stellung behaupten und werde stark sein. Ich weiß nicht wann es sein wird, aber eines Tages, werde ich es überwinden und ich werde es ohne falsche Hoffnung tun.
I will live with my sorrow, I will live my own life. I will defeat sorrow, in his place. I will stand my ground and be strong. I don′t know when it will be but someday, I will conquer it. And I will do it without… false hope.
4

Zitat von Andreas Steinhöfel in Der mechanische Prinz (Buchzitat)

Hass bedeutet, dass die Wut erblindet und sich ihr Ziel wahllos aussucht.
Das du nicht mehr unterscheiden kannst, zwischen gerecht und ungerecht.
2

Zitat von Robin Hobb in Des Königs Meuchelmörder - Die Legende vom Weitseher (Buchzitat)

Nicht, was er tut, macht den Wert eines Mannes aus, sondern wie er es tut.
7

Zitat von Mary Alice Young aus Desperate Housewives in Staffel 1 Episode 7 (Serienzitat)

Konkurrenz, das kann für jeden Menschen etwas anderes bedeuten.
Aber ob es nun freundschaftliche Rivalität ist oder ein Kampf auf Leben und Tod, das Ergebnis ist immer dasselbe.
Es gibt Gewinner und es gibt Verlierer.
Der Trick an der Sache ist natürlich zu wissen, welche Kämpfe man ausfechten muss.
Denn jeder Sieg hat seinen Preis.
1

Zitat aus Assassin's Creed Embers, von Ezio Auditore da Firenze (Videospielzitat)

Ezios Abschiedsbrief an Sofia:

Als ich noch jung war, hatte ich Freiheit, doch sah ich sie nicht.
Ich hatte Zeit, doch verstand ich sie nicht.
Und ich hatte Liebe, doch ich fühlte sie nicht.
Es vergingen 30 Jahre, bis ich diese drei Dinge begreifen konnte.
Und nun, in der Dämmerung meines Lebens, ist dieses Verstehen
zu Zufriedenheit geworden. Liebe, Freiheit und Zeit.
Einst so ersetzbar, sind es nun die Dinge die mich vorantreiben,
und am meisten die Liebe.
Mio bene, für dich, unsere Kinder, unsere Brüder und Schwestern,
und für die riesige und wunderbare Welt, die uns das Leben schenkte,
und immer neu überrascht.

Endlose Zuneigung, mia Sofia.
Für immer dein

Ezio Auditore
3

Zitat von Mavis Vermilion aus Fairy Tail (Serienzitat)

Fehler sind keine Fesseln, die jemanden am weiterkommen hindern. Sie sind eher etwas, was unser Herz aufrechterhält und wachsen lässt.
5

Zitat von Gildarts Clive aus Fairy Tail (Serienzitat)

Furcht ist nichts Schlechtes. Sie ist notwendig um die eigenen Schwäche erkennen zu können. Wer seine Schwäche erkennt, kann stärker werden und bleibt dabei menschlich.
6
Zitate 1-20 von 76
1 |2|3|4

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2017 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...