Zitate von Johann Wolfgang von Goethe (Seite 4)
Zitate 61-80 von 90
1|2|3| 4 |5

Zitate von Johann Wolfgang von Goethe


Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe in Faust (Buchzitat)

Allwissend bin ich nicht, doch viel ist mir bewusst.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Das schönste Glück des denkenden Menschen ist, das Erforschliche erforscht zu haben und das Unerforschliche zu verehren.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Durch nichts bezeichnen die Menschen mehr ihren Charakter als durch das, was sie lächerlich finden.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe in Faust (Buchzitat)

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Ein Mädchen und ein Gläschen Wein, sind die Retter in der Not,
denn wer nicht trinkt und wer nicht küsst,
der ist so gut wie tot.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Frei will ich sein im Denken und im Dichten; 
Im Handeln schränkt die Welt genug uns ein.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe in Die Leiden des jungen Werther (Buchzitat)

Alles was ihm Unangenehmes jeweils in seinem wirksamen Leben begegnet war, der Verdruß bei der Gesandtschaft, alles was ihm sonst mißlungen war, was ihn je gekränkt hatte, ging in seiner Seele auf und nieder. Er fand sich durch alles dieses wie zur Untätigkeit berechtigt, er fand sich abgeschnitten von aller Aussicht, unfähig, irgendeine Handhabe zu ergreifen, mit denen man die Geschäfte des gemeinen Lebens anfaßt; und so rückte er endlich, ganz seiner wunderbaren Empfindung, Denkart und einer endlosen Leidenschaft hingegeben, in dem ewigen Einerlei eines traurigen Umgangs mit dem liebenswürdigen und geliebten Geschöpfe, dessen Ruhe er störte, in seine Kräfte stürmend, sie ohne Zweck und Aussicht abarbeitend, immer einem traurigen Ende näher.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Was immer Du tun kannst oder träumst es zu können, fang damit an.
Whatever you can do, or dream you can, begin it.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Hast du einen Menschen gern, so musst du ihn versteh'n.
Musst nicht immer hier und da, seine Fehler seh'n.
Schau mit Liebe und Verzeih', denn am Ende bist du selbst nicht fehlerfrei.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah! Lerne nur das Glück ergreifen, denn das Glück ist immer da!

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Keine Kunst ist´s, alt zu werden; es ist Kunst, es zu ertragen.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.
3

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Leider lässt sich eine wahrhafte Dankbarkeit mit Worten nicht ausdrücken.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe in Die Leiden des jungen Werther (Buchzitat)

Ich fand so viel Charakter in allem, was sie sagte, ich sah mit jedem Wort neue Reize, neue Strahlen des Geistes aus ihren Gesichtszügen hervorbrechen, die sich nach und nach vergnügt zu entfalten schienen, weil sie an mir fühlte, daß ich sie verstand.

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Ältere Freundschaften haben vor neuen hauptsächlich das voraus, dass man sich schon viel verziehen hat.
Zitate 61-80 von 90
1|2|3| 4 |5

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2016 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...