Zitate von Reiner J. Laubach (Seite 4)
Zitate 61-80 von 118
1|2|3| 4 |5|6

Zitate von Reiner J. Laubach


Zitat von Reiner J. Laubach

Der Zufall würde sagen: 'Es gibt mich nur solange, bis das Schicksal mich nicht mehr braucht!'

Zitat von Reiner J. Laubach

'Was ist denn schon die Wahrheit..., in hundert Tagen ist sie mein!', lacht die Macht.
'Was kümmert uns denn schon diese Macht!', lächelt die Wahrheit und streichelt die Jahrtausende!

Zitat von Reiner J. Laubach

Ich weiß nicht wie viele Arten und Rassen im Universum sich als Krönung der Schöpfung bezeichnen, ich nehme aber an, dass intelligente Wesen diese Art von Überheblichkeit in ihren urzeitlichen Entwicklungsphasen auch durchlebt haben mögen!
1

Zitat von Reiner J. Laubach

Manchmal kommt es einem wirklich so vor, als wäre man nur noch von Schweinen umgeben, die uns ihr Suhlen im Opportunisten-Schlamm auch noch als Kurpackungen verkaufen wollen!

Zitat von Reiner J. Laubach

Im Orbit der eigenen Gedankenwelt kreist manch Satellit, der es nicht wert war in den Umlauf geschossen zu werden!

Zitat von Reiner J. Laubach

Sein Leben so sehen zu wollen, wie es sein könnte, mag genauso falsch sein, wie es durch falsches Sehen erst geworden zu sein scheint!
1

Zitat von Reiner J. Laubach

Den heutigen Menschen als evolutionären Höhepunkt zu bezeichnen, ist genauso realistisch wie die baldige Entwicklung zu einer höheren Lebensform derer, die das behaupten!

Zitat von Reiner J. Laubach

Korruption ist wie eine Zecke, die sich vollsaugt!
Nur, dass uns inzwischen Korruption natürlicher erscheint als die Natur der Zecke!

Zitat von Reiner J. Laubach

Kriege sind meistens dafür da, diejenigen vor dem Elend zu bewahren, die beides gewissenlos erzeugen!

Zitat von Reiner J. Laubach

'Sind wir eigentlich die einzigen intelligenten Lebewesen im Meer?', fragte der Fisch.
'Natürlich! Wir sind die einzigen intelligenten Lebewesen in allen Gewässern überhaupt!', antwortete der andere Fisch und fraß ihn auf!

Zitat von Reiner J. Laubach

Der Unterschied zwischen Religionsführern und einem Affen im Urwald, der zufrieden an einer Banane kaut, ist der, dass in dieser Banane mehr Göttlichkeit enthalten ist, als in all denen, die vollgefressen auf die hungernden Kinder in der Welt aufmerksam machen und anschließend mit güldenem Schmuck behangen das gläubige Volk segnen!

Zitat von Reiner J. Laubach

Die Niederträchtigkeit der Obrigkeit spiegelt nur die Gleichgültigkeit des maßgeblichen, überfressenen Volksteil wieder!

Zitat von Reiner J. Laubach

Es ist schon eine Schande, wenn die, die sie erzeugen, auch noch zu vermarkten wissen!

Zitat von Reiner J. Laubach

Ich werde lieber aggressiv vom Hinsehen als gleichgültig vor dem Wegschauen!
2
2

Zitat von Reiner J. Laubach

Das einzig Vollkommene an der unvollkommenen Art Mensch scheint die Art zu sein, wie sie artig glaubt, was vollkommen Artenuninteressierte so artikulieren!

Zitat von Reiner J. Laubach

Wenn ich mich aufhänge, weil ich nicht mehr an meinem Leben hänge, dann werden vielleicht mehr Leben an mir hängen bleiben, als es Stricke gibt!

Zitat von Reiner J. Laubach

'Wo gehst du hin?', fragte der Mensch.
'Das geht dich garnichts an! Ich bin dein Gott!'
'Lass mich nicht allein, ich bin nackt und mir ist so kalt!', betete der Mensch.
'Stell dich nicht so an, mir ist auch manchmal kalt!'
'Wann kommst du wieder, mein Gott?'
'Ich werde dir ein Zeichen geben!'
'Verlass mich nicht, mein Gott!'
'Sei endlich still und glaube an mich!'

Und mit Getöse fuhr der Gott gen Himmel!
1

Zitat von Reiner J. Laubach

Kriege können nur dann geführt werden, wenn genügend Schwachköpfe vorhanden sind, die sich von noch größeren Idioten führen lassen!

Zitat von Reiner J. Laubach

Es wäre wohl besser diejenigen zu verehren, die ihr Leben im Elend meistern müssen, als die zu beneiden, die im Überfluss dahinvegetieren!

Zitat von Reiner J. Laubach

Wenn Wahrheiten wie Ton geformt werden können, so liegt dies nicht nur an denen, die sich mit dieser Masse gut auskennen, sondern auch an den Massen, die, durch Propaganda gut durchgeknetet, in der Galerie der Verlogenheit den künstlichen Werken dann auch noch frenetisch Beifall spenden!
Zitate 61-80 von 118
1|2|3| 4 |5|6

www.mueller-digitalmedien.de
© 2010-2016 myZitate.de | Auf myZitate werben | myZitate unterstützen? | Rechteinhaber? | Impressum
Noch nicht dabei? Werde Teil von myZitate und lass dich inspirieren!
Jetzt Fan werden!
Du wirst eingeloggt...