Zitate und Sprüche über Bücher (Seite 3)

Sprichwörter
Zitate 51 bis 75 von 133123456
Buchzitat von Kai Meyer aus Arkadien erwacht

'Eines Tages', sagte sie, 'fange ich Träume ein wie Schmetterlinge.'
'Und dann?', fragte er.
'Lege ich sie zwischen die Seiten dicker Bücher und presse sie zu Worten.'
'Was, wenn jemand immer nur von dir träumt?'
'Dann sind wir beide vielleicht schon Worte in einem Buch. Zwei Namen zwischen all den anderen.'

Wörter, Träumen, Bücher
11
Kommentieren0
Zitat von Drake

Open Books, Not Legs
Blow Minds, Not Guys

Bücher, Intelligenz
3
Kommentieren0
Buchzitat von Orhan Pamuk aus The New Life

I read a book one day and my whole life was changed.

Bücher, Lesen
2
Kommentieren0
Zitat von Orhan Pamuk (Türkischer Schriftsteller)

Romane bieten uns den Genuss der Lektüre, und sie antworten auf unsere Sehnsucht, dem Alltag zu entfliehen. Aber sie bieten uns auch die Möglichkeit, uns in Andere einzufühlen und sie zu verstehen.

Bücher, Alltag
0
Kommentieren0
Zitat von Orhan Pamuk (Türkischer Schriftsteller)

Meine Aufgabe besteht nicht darin, den Europäern die Türken und den Türken die Europäer zu erklären, sondern gute Bücher zu schreiben.

Europa, Bücher, Türkei
0
Kommentieren0
Filmzitat aus Alice im Wunderland

I'm sorry, but how can one possibly pay attention to a book with no pictures in it?

Bücher, Disney-Filme
4
Kommentieren0
Zitat von Unbekannt

Everyone is a reader. Some just haven't found their favourite book yet.

Bücher, Lesen
0
Kommentieren0
Zitat von Ernest Hemingway

Es gibt keinen Freund, der so treu ist wie ein Buch.

There is no friend as loyal as a book.

Bücher
2
Kommentieren0
Buchzitat von Luca Di Fulvio aus Der Junge, der Träume schenkte

Den ersten Buchstaben eines Wortes, das erste Wort eines Satzes, den ersten Satz eines Schicksals, eines Lebens, das einzig von ihm abhing.

Bücher, Schreiben
3
Kommentieren0
Buchzitat von Christopher Paolini aus Eragon - Die Weisheit des Feuers

Jeod: 'Bücher sollten dort sein, wo sie am meisten gewürdigt werden, und nicht ungelesen in irgendeinem Regal stehen und Staub ansetzen, findest du nicht auch?'

Bücher
6
Kommentieren0
Zitat von Ernst Ferstl

Wenn die Liebe ein Medikament wäre – der Beipackzettel wäre ein dickes Buch.

Liebe, Bücher
6
Kommentieren0
Zitat von Hermann Hesse

Von den vielen Welten, die der Mensch nicht von der Natur geschenkt bekam, sondern sich aus eigenem Geist erschaffen hat, ist die Welt der Bücher die größte.

Bücher, Fantasie
3
Kommentieren0
Zitat von Epiktet

Nicht Sprüche sind es, woran es fehlt, die Bücher sind voll davon. Woran es fehlt, sind Menschen, die sie anwenden.

Bücher
1
Kommentieren0
Zitat von Hagen Rether (Kabarettist)

[Liest Spiegel-Artikel vor] 'Der Koran, das mächtigste Buch der Welt.' Und im Artikel drin steht dann, dass es nicht nur das mächtigste, sondern auch das gefährlichste Buch der Welt ist. Wir hatten hier schonmal ne Zeit in Deutschland, wo man Bücher für gefährlich hielt.

Bücher, Nationalsozialismus
1
Kommentieren0
Zitat von Maurice Sendak

Man kann nicht für Kinder schreiben. Sie sind zu kompliziert. Man kann nur Bücher schreiben die interessant für sie sind.

You cannot write for children. They're much too complicated. You can only write books that are of interest to them.

Kinder, Bücher, Schreiben
3
Kommentieren0
Zitat von Maurice Sendak

Es sollte mehr ernsthafte Bücher für Kinder geben. Es ist erniedrigend für ein Kind, wenn man so schreibt wie für einen Idioten. Ich glaube, man kann alles für Kinder schreiben, viel freier als für Erwachsene, denen man zu viele Lügen erzählen muss.

Kinder, Bücher, Lesen
3
Kommentieren0
Zitat von Marcus Tullius Cicero

Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.

Bücher
1
Kommentieren0
Zitat von Thomas Carlyle

In Büchern liegt die Seele aller vergangenen Zeiten.

Bücher
1
Kommentieren0
Zitat von Tschingis Aitmatov

Du öffnest die Bücher und sie öffnen dich.

Bücher
1
Kommentieren0
Zitat von Franz Kafka (dt. Schriftsteller)

... ein Buch muß die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.

Bücher
0
Kommentieren0
Buchzitat von Cornelia Funke aus Tintenherz - 2

Meggie zerrte ihn so ungeduldig hinter sich her, dass er sich auf dem Flur die Zehen an einem Stapel Bücher stieß. Woran auch sonst? Überall in ihrem Haus stapelten sich Bücher. Sie standen nicht nur in Regalen wie bei anderen Leuten, nein, bei ihnen stapelten sie sich unter den Tischen, auf Stühlen, in den Zimmerecken. Es gab sie in der Küche und auf dem Klo, auf dem Fernseher und im Kleiderschrank, kleine Stapel, hohe Stapel, dicke, dünne, alte, neue ... Bücher. Sie empfingen Meggie mit einladend aufgeschlagenen Seiten auf dem Frühstückstisch, trieben grauen Tagen die Langeweile aus - und manchmal stolperte man über sie.

Bücher
4
Kommentieren0
Buchzitat von Cornelia Funke aus Tintenherz - 2

Ihr Vater hob den Kopf und blickte sie abwesend an, wie immer, wenn sie ihn beim Lesen unterbrach. Es dauerte jedes Mal ein paar Augenblicke, bis er zurückfand aus der anderen Welt, aus dem Labyrinth der Buchstaben.

Bücher
9
Kommentieren0
Buchzitat von Cornelia Funke aus Tintenherz - 1

Meggie fand, dass dieses erste Flüstern bei jedem Buch etwas anders klang, je nachdem, ob sie schon wusste, was es ihr erzählen würde, oder nicht.

Bücher
6
Kommentieren0
Buchzitat von Cornelia Funke aus Tintenherz - 1

Unter ihrem Kissen lag das Buch, in dem sie gelesen hatte. Es drückte den Einband gegen ihr Ohr, als wollte es sie wieder zwischen seine bedruckten Seiten locken. 'Oh, das ist bestimmt sehr bequem, so ein eckiges, hartes Ding unterm Kopf', hatte ihr Vater gesagt, als er zum ersten Mal ein Buch unter ihrem Kissen entdeckte. 'Gib zu, es flüstert dir nachts seine Geschichte ins Ohr.' - 'Manchmal!', hatte Meggie geantwortet. 'Aber es funktioniert nur bei Kindern.'

Bücher
8
Kommentieren1
Zitat von Nathan Pine

Es ist etwas Besonderes um Menschen, die am gedruckten Wort Interesse haben. Sie sind eine eigene Spezies: kundig, freundlich, wißbegierig - einfach menschlich.

Bücher, Lesen
2
Kommentieren0
Zitate 51 bis 75 von 133123456
Zitat hinzufügen