Zitate und Sprüche über Bücher (Seite 6)

Sprichwörter
Zitate 126 bis 133 von 133123456
Zitat von Aurelius Augustinus

Das Leben der Eltern ist das Buch, in dem die Kinder lesen.

Leben, Kinder, Bücher, Lernen, Eltern
0
Kommentieren0
Zitat von Heinrich Heine - aus der Tragödie Almansor (1823)

Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.

Bücher
0
Kommentieren0
Zitat von Stephen King

Meine Bücher sind das literarische Äquivalent eines Big Mäc mit einer großen Portion Pommes.

I am the literary equivalent of a Big Mac and Fries.

Bücher
2
Kommentieren0
Zitat von Stephen King

Bücher sind einzigartige, tragbare Magie.

Books are a uniquely portable magic.

Bücher
5
Kommentieren0
Zitat von Wilhelm Busch

Ein Buch, wenn es so zugeklappt daliegt, ist ein gebundenes, schlafendes, harmloses Tierchen, welches keinem was zuleide tut. Wer es nicht aufweckt, den gähnt es nicht an. Wer ihm die Nase nicht gerade zwischen die Kiefern steckt, den beißt es auch nicht.

Bücher
4
Kommentieren0
Buchzitat von Cornelia Funke aus Tintenblut

Die alten Bücherfreunde, die Meggie schon besessen hatte, bevor sie bei Elinor eingezogen waren, bewohnten weiter die Kiste, und als sie den schweren Deckel öffnete, war es ihr, als drängten ihr fast vergessene Stimmen entgegen, als blickten sie vertraute Gesichter an. Wie zerlesen sie alle waren... 'Ist es nicht seltsam, wie viel dicker ein Buch wird, wenn man es mehrmals liest?', hatte Mo gefragt, als sie sich an Meggies letztem Geburtstag noch einmal jedes ihrer altvertrauten Bücher angesehen hatten. 'Als würde jedes Mal etwas zwischen den Seiten kleben bleiben. Gefühle, Gedanken, Geräusche, Gerüche... Und wenn du dann nach vielen Jahren wieder in dem Buch blätterst, entdeckst du dich selbst darin, etwas jünger, etwas anders, als hätte das Buch dich aufbewahrt, wie eine gepresste Blüte, fremd und vertraut zugleich.'... Eine andere Meggie hatte in dem Buch gelesen, so anders... und zwischen seinen Seiten würde sie bleiben, aufbewahrt wie ein Andenken.

Bücher, Märchen
11
Kommentieren0
Buchzitat von Cornelia Funke aus Tintenherz

'Geschichten haben nie ein Ende, Meggie', hatte er mal zu ihr gesagt. 'Auch wenn uns die Bücher das gern vorgaukeln. Die Geschichten gehen immer weiter, sie enden ebenso wenig mit der letzten Seite, wie sie mit der ersten beginnen.'

Ende, Bücher, Geschichten
29
Kommentieren0
Buchzitat von Cornelia Funke aus Tintenherz

Fenoglios Buchstaben warteten. 'Sieh dir das an, Meggie!', hatte er geflüstert, als er ihr das Blatt zeigte. 'Bin ich nicht ein Künstler? Gibt es etwas Schöneres auf der Welt als Buchstaben? Zauberzeichen, Stimmen der Toten, Bausteine für wundersame Welten, besser als diese, Trostspender, Vertreiber der Einsamkeit. Hüter von Geheimnissen, Verkünder der Wahrheit...'

Bücher, Buchstaben
6
Kommentieren0
Zitate 126 bis 133 von 133123456
Zitat hinzufügen