Buchzitate

Hier findest du alle Buchzitate, die unsere Community von hunderten Autoren gesammelt hat. Du möchtest deine Bücher nicht mehr mit Lesezeichen vollstopfen, um die schönsten Zitate aus ihnen wieder zu finden? Dann sei dabei und füge deine liebsten Zitate aus Büchern hinzu!

Liste aller Buch-Autoren und Bücher

Buchzitate
Zitate 1 bis 25 von 24011234567891097
Buchzitat von Colleen Hoover aus Zurück ins Leben geliebt

Mach mir keine falschen Hoffnungen auf eine Zukunft mit dir, wenn du im Herzen weißt, dass wie niemals eine haben werden.

0
Kommentieren0
Buchzitat von Colleen Hoover aus Zurück ins Leben geliebt

Wenn ich in der Lage wäre, jemanden zu lieben, dann wärst ... du das.

0
Kommentieren0
Buchzitat von Colleen Hoover aus Zurück ins Leben geliebt

Es tut so weh. Ich hätte nie gedacht, dass ein Herz den Schmerz der ganzen Welt fühlen kann.

0
Kommentieren0
Buchzitat von Colleen Hoover aus Zurück ins Leben geliebt

In dem Moment, in dem er ihren Namen gesagt hat, hat er alles gesagt. Sie besitzt die Vergangenheit, gegen die ich nie ankommen werde, und die eine Zukunft mit ihn unmöglich macht, weil er sie niemanden erleben lassen wird, der nicht sie ist.

0
Kommentieren0
Buchzitat von Anna Todd aus After Passion

Hardin ist wie eine Droge:
Jedes Mal wenn ich auch nur ein wenig von ihm koste, lechze ich nach mehr und mehr

0
Kommentieren0
Buchzitat von Hans Kruppa aus Ein bisschen Glück für jeden Tag

Glück ist nicht eine Folge des äußeren, sondern des inneren Wohlstands eines Menschen.
Des Reichtums seiner Seele, der Tiefe seines Empfindens, der Schönheit seines Wesens, der Weite seines Herzens.

Glück
1
Kommentieren0
Buchzitat von Hans Kruppa aus Ein bisschen Glück für jeden Tag - Hab nie Angst vor dem Ende

Hab nie Angst vor dem Ende wenn etwas Schönes anfängt.
Kein Preis ist zu hoch für erlebtes Glück, keine Trauer zu tief, keine Enttäuschung zu schwer.
Leben heißt bereit sein, irgendwann zu sterben.
Lieben heißt bereit sein, irgendwann Abschied zu nehmen.

0
Kommentieren0
Buchzitat von Frank Rehfeld aus Der Fluch der Dunkelelben - Zwergenbann

Zwar war das Streben nach Ehre eine wichtige Triebfeder gerade für jüngere Krieger, aber er hasste es, wenn es zu einer reinen Phrase verkam, mit der man Dummheit und mangelnden Weitblick zu rechtfertigen versuchte.

1
Kommentieren0
Buchzitat von Claudia Kern aus Der verwaiste Thron - Sturm

Ein Mann, der seinem Schatten folgt, wird die Sonne niemals sehen.

Motivation, Sonne, Schatten
2
Kommentieren0
Buchzitat von Claudia Kern aus Der verwaiste Thron - Sturm

Die Länge einer Reise wird nicht nur in Tagen gemessen, sondern in Worten. Je mehr fließen, desto kürzer der Weg.

Wörter
1
Kommentieren0
Buchzitat von Walter Moers aus Die Stadt der träumende Bücher

Das Licht der Sterne, die du am Firmament siehst, ist Millionen, Milliarden Jahre alt...

Sterne
0
Kommentieren0
Buchzitat von Kiersten White aus The Chaos of Stars

Boys suck. Even when they have perfect blue eyes and ridiculously cool trucks. Maybe especially then.

Männer
0
Kommentieren0
Buchzitat von Kiersten White aus The Chaos of Stars

I didn’t fall in love with you. I walked into love with you, with my eyes wide open, choosing to take every step along the way. I do believe in fate and destiny, but I also believe we are only fated to do the things that we’d choose anyway. And I’d choose you; in a hundred lifetimes, in a hundred worlds, in any version of reality, I’d find you and I’d choose you.

Verlieben
0
Kommentieren0
Buchzitat von Suzan Tisdale aus Fredericks Königin

Nur ein sehr großer Mann ist in der Lage, zuzugeben, wenn er einen Fehler gemacht hat. Und nur ein noch größerer Mann gibt zu, dass er ein Esel war.

Fehler
2
Kommentieren0
Buchzitat von C.J. Daugherty aus Night School - Um der Hoffnung Willen

Wenn überall Gefahr lauert, macht einem nichts mehr wirklich Angst.

Angst, Mut
2
Kommentieren0
Buchzitat von C.J. Daugherty aus Night School - Der den Zweifel sät

'Le coeur a ses raisons, que la raison ne connaît point.' (Sylvain)

'Ich verstehe nicht, was bedeutet das?' (Allie)
Doch sein Blick und das Verlangen, das sie darin sah, warten Antwort genug.

'Das bedeutet, dass ich mit dir zusammen sein will. Dass ich dich nicht aus meinem Kopf kriege. Ich habe alles probiert, aber du bist immer noch da.' (Sylvain)

Einatmen, ausatmen. (Allie)

0
Kommentieren0
Buchzitat von C.J. Daugherty aus Night School - Du darfst keinem trauen

Welt ist ein Schachbrett aus Tag und Nacht,
Wo das Schicksal mit den Menschen spielt,
Sie durcheinanderschiebt und schlägt,
Und nachher in die Schachtel legt.

1
Kommentieren0
Buchzitat von C.J. Daugherty aus Night School - Um der Hoffnung Willen

'Verstehen sie denn nicht? Sie werden ihn töten. Und wenn er stirbt...'
Ihre Stimme versagte.
'...dann sterbe ich auch.'

0
Kommentieren0
Buchzitat von Lauren Oliver aus Wenn du stirbst zieht dein gazes Leben an dir vorbei, sagen sie

Aber bevor ihr anfangt, mit dem Finger auf mich zu zeigen, möchte ich euch fragen: Ist das, was ich getan habe, wirklich so schlimm? So schlimm, dass ich es verdient hätte zu sterben? So schlimm, dass ich es verdient hätte, so zu sterben?
Ist das, was ich getan habe, so viel schlimmer als das, was alle tun?
Ist es wirklich so viel schlimmer als das, was IHR tut?
Denkt mal darüber nach.

4
Kommentieren0
Buchzitat von Lauren Oliver aus Wenn du stirbst zieht dein gazes Leben an dir vorbei, sagen sie

Ich weiß in meinem Traum, dass ich falle, obwohl es kein Oben und kein Unten gibt, keine Wände, Seiten oder Decken, nur das Gefühl von Kälte und Dunkelheit über all. Ich hab solche Angst, dass ich schreien könnte, aber als ich den Mund auf mache, geschieht nichts. Wenn man endlos fällt und fällt und nie irgendwo aufkommt, ist DS dann wirklich noch Fallen?

3
Kommentieren0
Buchzitat von Tad Williams aus Das Herz der verlorenen Dinge

Wir sind grimmige Wesen, wir Menschen.
Wir opfern unser Leben, auch wenn es noch so kurz und kostbar ist, der Rache – nein, der gerechten Vergeltung.
Kein Wunder, dass uns die Unsterblichen fürchten.

Rache
1
Kommentieren0
Buchzitat von Tad Williams aus Das Herz der verlorenen Dinge

Kriege enden nicht.
Sie werden zu Geschichten, die man Kindern erzählt, zu Anliegen, denen sich diejenigen verschreiben, die zu Beginn des Krieges noch nicht mal geboren waren.
Aber sie enden nicht.

Krieg
1
Kommentieren0
Buchzitat von Frank Rehfeld aus Zwergenfluch - Der Fluch der Dunkelelben

Lieber stets etwas vorsichtiger als nötig, als ein einziges Mal zu nachlässig.

Sicherheit
2
Kommentieren0
Buchzitat von Frank Rehfeld aus Zwergenfluch - Der Fluch der Dunkelelben

Na also, manchmal ist es besser, mit dem Kopf durch die Wand zu rennen, als erst mühsam einen Umweg zu suchen.

1
Kommentieren0
Buchzitat von Joe Abercrombie aus Kriegsklingen

Rache ist manchmal ein gutes Gefühl, aber reiner Luxus.
Sie füllt dir nicht den Bauch oder hält den Regen ab.

Rache
0
Kommentieren0
Zitate 1 bis 25 von 24011234567891097
Zitat hinzufügen