Zitate von CamoufLarge

Zitate
Zitat von CamoufLarge (Lyriker, Dichter, MC/Rapper)

Ein Bild sagt tausend Worte, ich hab' tausend auf der Kamera..

4
Kommentieren0
Zitat von CamoufLarge (Poet, Lyriker, Dichter, Rapper)

Nicht der Weg oder das Ziel ist die Antwort, sondern das womit du dich zufrieden gibst!

5
Kommentieren0
Zitat von CamoufLarge (Lyriker, Songwriter, Rapper)

Ich hab es eingeseh‘n, es einzuseh‘n

2
Kommentieren0
Zitat von CamoufLarge (Lyriker, Songwriter, Rapper)

Wir sprechen über Probleme, doch aneinander vorbei.

5
Kommentieren0
Zitat von CamoufLarge (Lyriker, Songwriter, Rapper)

Die Religion ist wie der Mensch der daran glaubt.
- Unterschiedlich in der Auffassung.

3
Kommentieren0
Zitat von CamoufLarge (Lyriker, Songwriter, Rapper)

Soziale Netzwerke sind so erfolgreich, weil jeder sein kann, wie er gesehen werden möchte.

7
Kommentieren0
Zitat von CamoufLarge (Lyriker, Songwriter, Rapper)

Nicht Jeder hat etwas, aber jeder ist Etwas.

5
Kommentieren0
Zitat von CamoufLarge (Lyriker, Songwriter, Rapper) - www.camouflarge.de

Die Sonne ist der Beweis dafür das Schönheit auch blind machen kann.

5
Kommentieren0
Zitat von CamoufLarge (Lyriker, Songwriter, Rapper) - www.camouflarge.de

Wir schauen zu selten zu den Sternen, vielleicht weil wir zu sehr auf den Boden der Tatsachen fixiert sind.

6
Kommentieren0
Zitat von CamoufLarge (Lyriker, Songwriter, Rapper) - www.camouflarge.de

Kleider machen Leute, Taten die Aufrichtigen!

3
Kommentieren0
Zitat von CamoufLarge (Lyriker, Songwriter, Rapper)

Die schlechte Gewohnheit ist ein Schweinehund der an seinem zu Hause einen Narren gefressen hat

2
Kommentieren0
Zitat von CamoufLarge (Lyriker, Songwriter, Rapper, Produzent)

Das Leben heißt leben, Subjektiv und Adjektiv/
aus Angst vor dem Tod, oft selbstverliebt/

1
Kommentieren0
Songtext von CamoufLarge - Anführungszeichen, Album: Mission vom Ton EP

Wir lernten uns aufm Schulhof kenn/
Die Bekanntschaft wurde schnell turbulent/
Wir waren Bonnie und Clyde, mal eben ein Traumpaar/
Doch vor lauter Feuer merkte ich nicht das es schon aus war/

Du warst mein ein und alles/ wirklich aber als es/
sicher zum Ende ging/ war ich blind vom Endoforin/
Zeit wie im Flug vergang‘n/ passten so gut zusamm‘n/
Grund zu fang‘n/ keine Lust/ vor lauter Frust/ der Untergang/

→ Aber wir wollten doch noch Freunde bleiben...

Du hast genügend Freunde, Anführungszeichen/
Den Weg den ich ging, war Verstandsübergreifend/
es kam ohne gleichen/ da man früh gezeichnet/
ist/war, so soll es sein, der Mann ging auf Reisen/

durch dick und dünn, durchs nächste Schuljahr/
waren ruff on the top, wie Romeo und Julja/
Die Unschuld vom Land, mit besonderem Etwas/
war'n verschieden, aber Pommes und Ketchup/

echt krass/ was ich für dich damals empfand/
mit dem Charme elegant/ nahmst du mir den Verstand/
im Nachhinein fand/ ich mich im Spinnennetz/
indirekt/ stand ich auf den Versöhnungssex/

der Koitus/ war eine Drogensucht/
Es war Nektar der verbotenen Frucht/
Ein verlogener Kuss/ vollendete Kunst/
ein großer Entschluss/ im Wendepunkt/

nichts mehr mit drüber reden/ sind uns zu früh begegnet/
Du warst zu jung und ich brauchte dich zum überleben/
Ich hab‘s niemals geglaubt/ hab auf die Liebe vertraut/
Doch Schmetterlinge waren nur Fliegen im Bauch/

Fick die gemeinsame Zeit, Anführungszeichen/
Den Weg den ich ging, war Verstandsübergreifend/
es kam ohne gleichen/ da man früh gezeichnet/
ist, so soll es sein, der Mann ging auf Reisen/

Der Leistenbruch/ war die Eifersucht/
Der Tunnel mit dem Licht war ein Reißverschluss/
sprachen über Probleme, doch anander vorbei/
war langsam/ genervt von dem belanglosen Scheiß/

Man muss einstecken, um weiter zu gehen/
Ich hab es eingeseh‘n/ es eingeseh‘n/
Dir ging‘s zu gut, doch es sollte/ anders werden/
Du wolltest/ doch wie Scheiße behandelt werden/

Die Zukunft hatte weder Fuß oder Hand/
Das Glück hatte Schatten wie ein Blutdiamant/
sah im Spiegel einen Mann/ der sein Herz verliert/
Das gewendete Blatt wurde nur perforiert/

nach dem Rosenkrieg/ war ich noch so verliebt/
was bleibt/ ist ein Herz... aus Mosaik/
Die Zeit ist hinüber/ Freunde bleiben?
Scheiß drauf, hab die gleichen wie früher/



Um den anderen anzurufen, hat jeder seinen Stolz/
scheiß drauf, Schicksal, alles so gewollt/
Verdammt, Unsre Liebe stand zu keiner Relation/
schreiben macht frei, es war mein Methadon/

Geh deinen Weg, ich ging meinen/ übers schreiben/
ich seh‘s objektiv, deshalb Anführungszeichen/
Die rosa Brille schien mir damals so farbenecht/
Dein Ex/ weiß Bescheid, dank deiner ABF/

das das von damals dein Kopf nicht verlässt/
Bei der Therapie, setz ich Hoffnung in Rap/
ich leg den Kopfhörer weg/ denk nach was von dem bleibt/
geteiltes Leid ist halbes Leid, du teilst durch eins/

Ich schau zurück, für den Beat, auf ne Kippe/
es traf damals mitten/ ins Herz, schwarze Witwe/
Du warst damals Gift für meinen Beschützerinstinkt/
will nur sagen das ich glücklich ohne dich bin/


(1x)

4
Kommentieren0
Songtext von CamoufLarge - Ghostwriter, Album: Mission vom Ton EP

Zeile/ für Zeile/ ist dein Rap Langeweile/
Rap wär nicht so scheiße/ wenn Texte für dich schreibe/
Ruf mich einfach an, über deinen Provider/
Camouflarge ist jetzt dein Ghostwriter/
(2x)

Jeder will rappen, was ist das für ein Zustand/
Du bist alte Schule, drück erst mal die Schulbank/
So Hillbillys, die die Credibilitiy nicht verdien/
Rap betreibt Inzest, welch Sinnbild Ironie/
Dein Federkiel/ ist nekrophil/ das Gegenspiel/ mein Lebensziel/
Jeder will/ Erfolg, doch dieser wird langsam pedofil/
Du willst es, doch in Wahrheit bist/ du Bildungsbenachteiligt/
Ich hab Hilfe im Angesicht/ das Hip Hops Amtsgericht/
Dein Rap befindet sich noch in der Ausbauphase/
Kein Ding, Large macht deine Hausaufgaben/
ich bin Vielschreiber/ die Mission vom Ton/
Ich bin Dienstleister/ bewahre Diskretion/
Camouflarge, der große Philosoph am Mic/
Schreibt/ dir kurzerhand, für Cash, deine Diplomarbeit/
zugegeben, war vielleicht/ leicht/ untertrieben/
Camouflarge, Fetischist für Schreibutensilien/



Du schreibst pausenlos/ in der Nacht/ am brauen Ton/
Ich bin Autodidakt/ und autonom/ ausnahmslos/
Du Stößt bei mir definitiv auf taube Ohrn/
Deine Texte haben Magersucht, ok nochmal von vorn/
Ich bin der Ghostwrither, Hip Hops Wohlfahrt/
ich schreib zu viel um alles aufzunehmn und hab nen Vorrat/
Wirtschaftlicher Aspekt/ die Würde von Rap/ als mein Vorsatz/
Den Wortschatz/ trainiert man nicht auf dem Sportplatz/
Camouflarge, das THW/ der BRD/ bei Methomanie/
Ich freestyle nicht, Stichwort, Stenografie/
Chemotherapie/ des Raps, der Demografie/
Fick deine Legasthenie/ so schlecht war Rap noch nie/
Ich hab Beef/ mit Greenpeace/ wegen meinem hohen Papierverbrauch/
Ihr kuckt dumm aus der Wäsche und schaut dabei Hartz 4 TV/
Labels werden Jahrmarktshändler/ Rapper werden Schlagersänger/
CamoufLarge, ist die letzte Hoffnung auf ein Samenspender/



Übung macht den Meister/ nimms mir übel daran scheiterts/
Übrigens/ nur ehrlicher, realer Rap begeistert/
Ich bin ich die Helfende Hand/ wenn du selbst nicht mehr kannst/
Komm, Stell dich nicht an/ Guter Rap ist relevant/
und grad deswegen, man/….ruf mich an/
den Rest klärn wir dann/

1
Kommentieren0
Songtext von CamoufLarge - Shake, Album: Mission vom Ton EP

Zeig Farbe und Flagge, nicht nur zum Fußball/
Wir leben im Herzen Europas, was für ein Zufall/
Doch Deutschland ist ein Faulpelz/ dem es vorm Fernsehr, im Haus, hält/
……………………………………..
Ja, sei ein bisschen unanständig, seit ungebändigt/
Schließlich ist Tibet heute noch nicht unabhängig/
bewegt euch, bewegt was/ macht was und macht's mit/
….......................................................
Hunde die bellen, beißen nicht/ Aber wer schweigt/ macht mit/
Fortschritt Made in Germany, wo bleibt der Geistesblitz/
Wollt ihr dolce vita/ ala Fukushima/
…...............................................
Geh nicht wähln, geh auf die Straße demonstriern/
hol die Sprühdose, wir müssen Deutschland renoviern/
und hegt Verachtung/ gegenüber Überwachung/
….................................................
Der Regierungssitz, ein Haufen Inkompetenter/
Wie wärs mit 0 Toleranz/ gegenüber Kinderschänder/
Einmal kastiert/ nie wieder passiert/ nie wieder darüber philosophiert/ funktioniert/
…………………………………………………
Das Haustier vom Staat, ist das Kapitalistenschwein/
Du hast das Recht gehört zu werden und dich mitzuteiln/
und in Folge/ nutz Facebook für was Sinnvolles/
…....................................................
Wir müssen definitiv demokratischer handeln/
Habt Liebe gegen demographischen Wandel/
und sei ausnahmsweise mal ein Mitläufer/
…......................................................
schickt unsre Soldaten endlich mal auf Heimreise/
Wissen macht Macht und Studenten mit der Zeit pleite/
Bundestag/ Speck und Salat/
…........................................................
Verlei der Loveparade wieder politisches Statement/
Macht mit, das hier wird history in the makin/
Artikel 8 im Grundgesetz/ wird jetzt umgesetzt/
………………………………………
Kommt, schwingt das Tanzbein/ Merkel, geb das Hanf frei/
Anscheinend/ ist das Volk von der Politik schon gelangweilt/
also komm, tun wir was/ gegen Konsumwirtschaft/
…........................................................
Was los? Es fehlt an Respekt allemal, denn/
Es gibt noch Zuwachs bei Rechtsradikalen/
Wie oft noch? All you need is love/
……………………………………………

3
Kommentieren0
Songtext von CamoufLarge - Ritter des Raps, Album: Mission vom Ton EP

Viele flown...aber vergessen den Text/
Meine Lyrics haben Sex/ mit dem Mic, mit den Tracks/
wie bessesen von Rap/ bring ich die besseren Tracks/
düüühh düühh düüühh Der Ritter des Raps/
düüühh düühh düüühh Der Ritter des Raps/
(2x)
Man merkt/ Hip Hop bleibt ein Brandherd/ Handwerk/
dann erst/ wenn auch der letzte es kapiert/
das es besser ist/ wenn Rap Musik/ fasziniert/
wird in Deutschland wieder richtiger Rapshit praktiziert/
4 mal 4/ ist immer noch kein 16-Zeiler/
viel Papier/ machen dich nicht zum besten Rhymer/
zeleprier‘/ keine Selbstinzinierung/
Ich seh die Musik, das Geld und die Wirkung/
Wo sind die Grenzgänger/hä?.. die... Headbanger/
von Rapsampler/ zum Dreckssänger/
heute rappt doch jeder/ der Text lauter Fehler/
schlechte Schreiber schieben die Schuld auf die Feder/
Ich rap, solang Weakness der Focus ist/
der Rap Kommunist/ der Obelix/ Vocalist/
erzeugt zwischen den Zeiln für euch ein Endorfin/
So wie ihre Songs, sind Rapper auf Hängolin/

Rapper komm'n mit Masken an, wie die von Slipnot/
Fette Beatz ohne Text, noch Flow, wie von Rick Ross/
Fickfrosch/ du machst Wischmop/ Hip Hop/
Gibs zu du verkrampst wie ein Hitzkopf/
Du Raptourist/ siehst du nicht wie weak du bist/
Du machst dich lächerlich/ ich Chef, du nichts/
Ich bin ein Textfaschist/ Nenn mich den Exorzist/
Battle Reservist/ Old skool Extremist/
Für manche ein Name, für mich ein Begriff/
Safaribesucher, ich weiß noch was Hip Hop ist/
Viele sind zu monton/ ich hab die Mission/
vom Ton/ eine Sensation/ textliches Pheromon/
Rapper zieh‘n die Hose hoch/ Texte werden zum Monolog/
Nur Dupli- und Publizist/ Rap ist in großer Not/
Es ist keine Egomanie/ weder Demoskopie/
keine House, es ist Straßen Philosophie/

kann darüber nicht hinwegsehn/ viele reden von Rapgame/
viele davon sind sechszehn/ wiederrum ist es extrem/
wie viele Sprösslinge meinen sie wär'n Entertainer/
Traurig, ich seh Evergreens mit Rentnerleber/
Kindergeburtstag, halbherzig wie Bandarbeit/
Früher war es Handarbeit/ heute ist es Schwanzvergleich/
EKG/ die Frage, wer hat den dicksten BMW/
BRD/ will textlich/ nur Rapshit/ TNT/
LRG/ MFG/ fühlt ihr's will ich Hände sehn/
Wieso war die Szene mehr exo- als endogen/
Mich kotzt es an, das Rapper auf Sänger tun/
Wo war Brothers Keepers seit der NSU/
leb' die Leidenschaft, rede Granit/
Rap fehlt politisches Themengebiet/
seitdem ich rap, muss das Scheusal zur Musterung/
get up, stand up, Deutschland hat Muskelschwund/

Heuchler sind viele/ und auf maroder Tour/
Doch tight, ganz solide/ bin ich auf ihrer Spur/
Ist der Fall auch schwer, der Weg auch weit/
Ich bin stets für Rap bereit/ Ritter des Raps

0
Kommentieren0
Zitat von CamoufLarge (Lyriker, Songwriter, Rapper, Produzent)

Denk lieber an das was du hast, anstatt an das was dir fehlt, das ist was zählt

3
Kommentieren0
Songtext von CamoufLarge - Prähistorisch

Wir kopier'n jeden Scheiß von den Amerikanern/
Rap entwickelt sich zurück, ihr Neandertaler/
Ja, wir sind Säugetiere und brauchen eine Herde/
doch werde/ ich das nicht toleriern' bis ich sterbe/
Wo sind die Selben Werte/ hin, seit Hip Hops Ursprung/
Nur zum/ plündern bist du da, du Bluthund/
zu dumm/ Graffiti wird Höhlenmalerei/
Ich verkauf' der Sache meine Würde für den Scheiß/
Rap verdank ich schließlich meinen aufrechten Gang/
Rap ist domestiziert, es geht auf in den Kampf/
wenn ich nicht aufessen kann/ nur dann/ weil's im Magen liegt/
Flammen der Weisheit, werden zum Abblendlicht/
und was mir heilig ist, wird mit dem Leben verteidigt/
habt Achtung vorm Erbe, lyrische Keilschrift/
Die alte und die neue Schule ist zwei geteilt/
Das Movement fällt zurück zur Kreidezeit/
Dennoch bleib ich dabei/ verleih der Hoffnung Größe/
Doch euch gefällt die Musik aus dieser Knochenflöte/
doch die Hoffnung möge/ mir die Kraft dazu geben/
Wir steh'n kurz davor, es geht ums nackte überleben/
misshandelt den Freigeist, serviert ihm Trennkost/
Hip Hop Kultur wird zum fossilen Brennstoff/
Ich werd' sentimental, ja fast schon metaphorisch/
Guter Rap ist Scheintod, fast schon prähistorisch/

0
Kommentieren0
Songtext von CamoufLarge - Verstandsgefickt!

Pack deine Sachen, nimm die Gedanken an dich mit/
Du gingst du ohne Happy End, Babe, ich verstand das nicht/
Schau dir nach, glaub das es an deiner Gangart liegt/
Dich zu hassen um zu vergessen, scheiße kann ich nicht/
Im Pegel des andren Lichts/ merkte ich das es anders ist/
Ich wurde gefühls-, und vor allem verstandsgefickt!
Durch den Zweifel, wurde Liebe zu Hass/
Dich nicht zu kenn', nichts lieber als das/
Es ist aus, ach als hätte ich dafür Verständnis/
letztendlich/ wurde deine Liebe zum Verhängnis/
Endlich/ kannst du abhaun', einfach so, einfach geh/
musst dir selbst keine eigenen Fehler eingesteh'n/
Mit dir war ich glücklich/ Fuck, es erdrückt mich/
Lüg mich ruhig an/ mir komm'n Gefühle der Angst/
Mein Licht hat sich im Kühlschrank verflüchtigt/
Geh, lass mich liegen, macht nichts, du Miststück/

Nur du...
Bist und bleibst die größte Schlampe auf diesem Planeten/
Nur du...
Bist und bleibst die schwarze Witwe in meinem Leben/
(2x)

Es zeichnen sich Symptome/ einer Droge/
Ich will nicht mehr, aber kann nicht mehr ohne/
Die Erregung/ Der Lähmung/ der ersten Begegnung/
Bleibt im Hals stecken und Stoppt die Genesung/
(2x)

1
Kommentieren0
Songtext von CamoufLarge - Babylon

Guten Tag, Babylon/ ich sag dir der Tag wird komm'n/
an dem ich sag, ich hab gewonn'/ Dankeschön, hier hast'n Song/
Pass auf,... Du wirst dem Erdboden gleichgesetzt/
Herr ohne Kaiserbett/ Vers, Strophe, meine Raps/
sitz ich nun am Zeichenbrett/ feil am neuen Style in Tracks/
und nagel dir meine Thesen an deinem Eingang fest/
Die Zeit ist reif, das dein Fundament/ runterbrennt/
Freiheit und Musik bekommt mein letztes Unterhemd/
statuier der Maskerade/ eine Hassparade/
sehn mich nach Gleichheit wie eine Wasserwaage/
Jetzt wird das Leitbild/ zum Freiwild/ zum Feindbild/
Ein Rebell dessen Tumult nur der reine Wein stillt/
Jetzt steht die Zeit still/ für deine Dynastie/
Der Abtrünnige hat Null Respekt vor der Hierarchie/
begegne deiner Heuchelei/ mit Meuterei/
Bei dem Untertan hat Freiheit Bedeutsamkeit/

0
Kommentieren0
Songtext von CamoufLarge - Hoffnungsloser Fall

Songtext:
Ich galt...
doch schon vorher als/ hoffnungsloser Fall/
kopflos ohne Halt/ doch noch so verknallt/
in mein Kindheitstraum/ es geht inside out/
blood in, blood out/ Rap wird blind vertraut/
seit ich 13 bin/ Seitenwind/ weil's Leben enttäuscht hat/
Der Tagträumer/ erläutert/ was er heut noch nicht bereut hat/
Und nach der Schule kein Bock/ auf n 0815 Job/
Schuld daran, waren damals Wünsche in meim Kopf/
Es war günstig mit 'nem Block/ entzündlich mit Hip Hop/
Das Selbstbekennungschreiben, mündlich aus der Box/
Ich wollte nicht in Büros/ ging mein Weg rigoros/
fand ich meinen Traum gespiegelt in den Videos/
wie, wie jetzt/ wie wir jetzt/ nach vorne gehen/
Wenn es nicht das Schicksal ist hat es sich das vorzunehmn/
Ich fass jetzt Fuß/ die Welt ist nicht genug/
Ich will 'n gottverdammten 16-Zeiler im Geschichtsbuch/

0
Kommentieren0
Songtext von CamoufLarge - Die Geschichte vom Storch

Halb eins, Stuttgart Mitte, es ist Samstagnacht/
hab'n Date/ mit nem Babe/ aus der Nachbarschaft/
wer hätte das gedacht/ doch die Blicke trafen sich/
der Funke springt über ins Stuttgarter Abendlicht/
Wir rockten fett ab, in jeden Club der Innenstadt/
mit dem Hintern den sie hat/ sind die Küsse wie Himbeersaft/
auf keinsten, ist sie die Prinzessin auf der Erbse/
Meine Perle/ und die Derbste/ traf mich mit voller Härte/
Das Gelaber/ Smalltalk und Oberflächlichkeit/
Fehlanzeige, sie ist dennoch oberfresh gestylt/
noch n Tankstellen Stopp, mit ihr auf dem Heimweg/
einssteht/ fest, mein Herz schmilzt wie Eiscreme/
befanden uns bei ihr, sie machte das Ah zum Oh/
'don't matter' von Akon lief dabei im Radio/
Die Blicke machen Lust auf mehr wie ein Aktfoto/
Dirty Talk wird taktloss, scharf wie Tabasco/

0
Kommentieren0
Songtext von CamoufLarge - Psalm 16

Eine Schande/ hier im Lande/ nicht im Stande/ das auch Andre/
Rap mal so ausprobier'n, mir geht's ums Ganze/
Eure sogenannten Raps, wirken mir da zu künstlich/
Deutschrap hat Dünnschiss/ Biogas entzündlich/
das Eis bricht/ vom Geheimtipp/ zu der Einsicht/ das reicht nicht/
wenn einzig/ und allein sich die Musik um das Geld dreht/
langsam wird's peinlich/ Hip Hop verweichlicht/
Oh man, früher war es doch so unbeschreiblich/
Und Mainstream, entspricht nicht meinem Geschmack/
Hast du einmal bedacht/ das ich's aus Leidenschaft mach/
Deshalb, mach ich mein Ding und kein Einheitsbrei/
Ich bleib dabei/ nach Hip Hops ein mal eins/
Hier kommt die Kurlotion/ aus der Urunion/
Was hat das Geld aus dir gemacht? Ein Hurensohn/
versteht mich nicht falsch, ich bitte um Verzeihung/
Sind das eigentlich Rapper auf der Echo Verleihung/
Viele versteh'n wahre Liebe falsch als Rapgame/
Das war CamoufLarge mit Psalm 16/

0
Kommentieren0
Songtext von CamoufLarge - Flashback, Album: Mission vom Ton EP

I'll be Bach, Uh, Uh, Uh....
FLASHBACK, es ist schon 9 Jahre her/
verdammt, ich bereu' es heute schon schwer/
ich war naiv, ignorant/ es liegt viel auf der Hand/
hab mich wieder gefang'n/ jetzt bring ich Lieder an Mann/
Früher nonstop stoned in der Mittleren Reife/
Fick ich die Scheiße/ heute, mittlerweile/
lass ich Gras drüber wachsen, schieb' es zur Seite/
krieg mein Arsch nicht hoch, nie mehr, bei weitem/
die Träne kondensiert/ Leben konfrontiert/
spülte es mit Wodka weg, das konserviert/
Hassliebe demoliert/ Leben war zu kompliziert/
hab viel ignoriert/ Hab mich oft isoliert/
Der Knoten explodiert/ Hass resigniert/
vom Druck provoziert/ und von Rap imponiert/
hab ich den Weg korrigiert/ konzipiert/ am Papier/
wurd' von Leben involviert/ Hip Hop dominiert/
Wuuuuuuuuuuuuuh! YES!

Schön, am Leben zu sein/
Jetzt ist der Regen vorbei/

FLASHBACK, es ist schon 6 Jahre her/
Ja, verdammt, ich verwechselte noch mehr/
was es heißt, mit dem was war und wird/
Die Frist ist gekürzt/ zu dem Punkt an dem man stürzt/
Mit dem Zeugnis in der Hand/ nicht das Zeug zu dem es langt/
Ich hatte häufig diese Angst/ heute deutlich mit dem Zwang/
Ich reiß mich zusamm'n/ Neh'm dem Zufall den Einfluss/
Ich geh meinen Weg...... wie er sein muss/
Genugtuung und Ansporn wurden zur Kampflust/
Es nahm leider die Zeit dafür in Anspruch/
Von einer Tortur/ auf die Überholspur/
Bring ich mein Anliegen heute auf die Tonspur/
Früher meine Schuld/ Neuer Mensch 2.0/
Mit Hip Hop stell ich die Zeiger auf Null/
Musik ist meine... Aufputsch-Impfung/
Jetzt.. herrscht.. Aufbruchsstimmung/
Wuuuuuuuuuuuuuh! YES!

0
Kommentieren0
Songtext von CamoufLarge - Schreiben macht frei, Album: Mission vom Ton EP

Stand nur unter Tatverdacht/ Ja, es war ein Drahtseilakt/
hab Tag und Nacht verbracht/ damit's mit dem Haken klappt/
Ein nachgesagter/ Fluch aus diesem Lorbeerkranz/
Vielleicht bin ich auf ewig zu diesem Zorn verdammt/
Fang von vorne an/ werf' keinen Blick zurück/
Das was ich vergessen will, macht mich verrückt/
Ich bleib ein Jäger des verlorenen Schatzes/
weil mich enormes belastet/ bin von vorne gestartet/
Es bleibt die Odyssee nach dem heiligen Krahl/
Ein weiteres Mal/ keine leichtere Wahl/
zwischen Bauchgefühl und meiner Vernunft/
Such ich den Heilungspunkt/ in meiner Verzweiflung/
Such nach Bereicherung/ Such nach Erleichterung/
Mut zur Begeisterung/ nur du stellst die Weisen um/
Gut das der Seitensprung/ zu einem weißen Punkt/
gelang/ jetzt heißt es Verstand/ gegen den Schweinehund/

Schreiben macht frei/ bin mit ‚nem Bleistift dabei/
Denn die Einsicht befreit/ Schreiben macht frei/
Bin am Schreibtisch bis zur Afterhour/
Mit diesem Beat als meine Klagemauer/

Das Leben wollte mich zu seinem Lehrling besinn'/
Ich will mehr noch gewinn'/ Ich will Berge bezwing'n/
Bis ich Herkules bin/ dann nehm ich Schmerzen mit links/
So beherzigt es klingt/ das es im Herzen gerinnt/
Ich bin gestürzt, ich bin gewachsen/
An der Vergangenheit ist nichts mehr zu machen/
Will nichts mehr, als nicht mehr, nicht zu wissen wie es geht/
Kein Gewissen/ an dem ein bisschen/ von der Scheiße klebt/
Es hat mir zugesetzt/ trieb vom Ufer weg/
In der Ruhe liegt die Kraft, doch hat ich die Ruhe weg/
Stetig/ nur vergeblich/ das Erlebnis/ der Ästhetik/
Die Zeit heilt Wunden, eine schlechte Kosmetik/
Aus der Asche, zur Sonne wie ein Phönix/
Schreiben macht frei, Hip Hop macht es möglich/
Trotzdem, trotzallem reiß ich mich am Riemen/
Will keinen Erfolg besitzen, ich möcht ihn mir verdienen/

1
Kommentieren0
Zitat hinzufügen