Zitate und Sprüche über Faulheit

Sprichwörter
Zitat von Abraham Lincoln

Du kannst deiner Verantwortung von Morgen nicht entkommen, indem du sie heute ignorierst.

You cannot escape the responsibility of tomorrow by evading it today.

Faulheit, Verantwortung
0
Kommentieren0
Zitat von George Carlin

Die meisten Menschen arbeiten nur gerade so viel, dass sie nicht gefeuert werden und verdienen nur genau so viel Geld um nicht zu kündigen.

Most people work just hard enough not to get fired and get paid just enough money not to quit.

Faulheit, Ehrgeiz, Arbeit
2
Kommentieren0
Zitat von Immanuel Kant

Faulheit: der Hang zur Ruhe ohne vorhergehende Arbeit.

Faulheit
0
Kommentieren0
Buchzitat von Charles Bukowski aus Factotum

Mein Ehrgeiz wird von meiner Faulheit behindert.

My ambition is handicapped by laziness.

Faulheit, Ehrgeiz
6
Kommentieren0
Zitat von Unbekannt

Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Motivation, Faulheit
1
Kommentieren0
Zitat von Unbekannt

Der Nachteil am Nichtstun ist, dass man nie weiß, wann man fertig ist.

Faulheit, Langeweile
3
Kommentieren0
Zitat von Edward Young

Der Aufschub ist der Dieb der Zeit.

Faulheit, Zeit
0
Kommentieren0
Zitat von Christine Busta

Morgen werde ich mich ändern, gestern wollte ich es heute schon.

Faulheit, Veränderung
1
Kommentieren0
Zitat von Henry Thomas Buckle

Der größte Feind des Fortschritts ist nicht der Irrtum, sondern die Trägheit.

Faulheit, Fortschritt
0
Kommentieren0
Zitat von Unbekannt

Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Faulheit, Ehrgeiz
2
Kommentieren0
Unbekanntes Sprichwort

Zur rechten Zeit blind, taub und stumm,
bringt Dich um manche Klipp' herum.

Faulheit
0
Kommentieren0
Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach

Müde macht uns Arbeit, die wir liegenlassen, nicht die, die wir tun.

Motivation, Faulheit, Arbeit
0
Kommentieren0
Zitat von Unbekannt

Der Grund, warum manche Mitarbeiter auf der Leiter des Erfolges nicht so recht vorankommen, ist darin zu suchen, dass sie glauben, sie stünden auf einer Rolltreppe.

Faulheit, Ehrgeiz, Arbeit, Erfolg
1
Kommentieren0
Zitat von Heinrich Spoerl ((1887-1955), dt. Schriftsteller)

Faulheit gehört zu den erlesensten Genüssen des menschlichen Lebens. Aber wie jede Feinkost darf man auch die Faulheit nur in kleinen Teelöffeln genießen und muß sie schlemmerhaft auf der Zunge zergehen lassen. Im Übermaß schmeckt sie widerlich, und wenn sie gar aufgezwungen ist, wird sie zur Qual.

Faulheit
3
Kommentieren0
Zitat hinzufügen