Buchzitate von Haruki Murakami

Buchzitate
Buchzitat von Haruki Murakami aus Die Pilgerreise des farblosen Herrn Tazaki

'Jeder Mensch hat seine eigene Farbe, wusstest du das?'
'Nein.'
'Dann will ich es dir erklären. Also, jeder einzelne Mensch hat seine eigene Farbe, die den Umriss seines Körpers mit einem schwachen Schein umgibt. Wie eine Hintergrundbeleuchtung. Ich kann diese Farbe ganz deutlich sehen.'

Farbe
0
Kommentieren0
Buchzitat von Haruki Murakami aus Die Pilgerreise des farblosen Herrn Tazaki

Tsukuru schlief wieder ein. Bald träumte er, dass er aufwachte. Oder nein, wahrscheinlich konnte man es nicht direkt einen Traum nennen. Es war eine Wirklichkeit, die jedoch über alle Eigenschaften eines Traums verfügte. Es war eine andere Phase der Realität, wie nur in einem bestimmten Moment an einem bestimmten Ort freigesetzte Fantasie sie hervorbringen kann.

Träumen, Realität
0
Kommentieren0
Buchzitat von Haruki Murakami aus Die Pilgerreise des farblosen Herrn Tazaki

Aus irgendeinem Grund kamen ihm die richtigen Worte immer erst dann in den Sinn, wenn es zu spät war.

Schlagfertigkeit
7
Kommentieren0
Buchzitat von Haruki Murakami aus Die Pilgerreise des farblosen Herrn Tazaki

Das Leben war wie eine schwierige Partitur, fand Tsukuru. Sechzehntelnoten und Zweiunddreißigstelnoten, seltsame Zeichen und kryptische Anmerkungen. Alles richtig zu lesen war eine Aufgabe, die beinahe unmöglich zu bewältigen war, und selbst wenn man alles richtig lesen und sogar in die richtigen Töne umwandeln konnte, hieß das noch lange nicht, dass man den Sinn verstanden hatte und anderen verständlich machen konnte. Ganz zu schweigen davon, jemanden glücklich zu machen. Warum musste das Leben so unendlich kompliziert sein?

Leben
2
Kommentieren0
Buchzitat von Haruki Murakami aus 1Q84 - Buch 1&2

Wir beide zusammen stellen die Welt auf den Kopf.

4
Kommentieren0
Buchzitat von Haruki Murakami aus 1Q84 - Buch 1&2

Nicht ich bin verrückt, die Welt ist es.

Verrücktheit
4
Kommentieren0
Buchzitat von Haruki Murakami aus 1Q84 - Buch 1&2

Häufig fragt sie sich, was es eigentlich bedeutet, frei zu sein. War es nicht so, dass man, kaum war man dem einen Gefängnis glücklich entronnen, nur wieder in ein anderes, noch schlimmeres geriet?

Freiheit, Zufriedenheit
3
Kommentieren0
Buchzitat von Haruki Murakami aus 1Q84 - Buch 1&2

Gewalt nimmt nicht immer sichtbare Formen an, und nicht bei allen Verletzungen fließt Blut.

Gewalt
5
Kommentieren0
Zitat hinzufügen