Buchzitate von Lilly Lindner

Buchzitate
Buchzitat von Lilly Lindner aus Bevor ich falle

Und es war kein Geheimnis, dass wir alle ein Zeitlos ziehen wollen. Aber keiner von uns ist zeitlos.
Wir sind alle gebunden.
An den Lauf der Welt, an den Ablauf der einschlagenden Stunden und an das Ende von jedem Augenblick.
Das sind die Gezeiten. Sie kommen und gehen.
Genau wie wir.

3
Kommentieren0
Buchzitat von Lilly Lindner aus Splitterfasernackt

Wie schön ein Mädchen baumeln kann, an diesem selbst geknüpften Hungerhaken.

3
Kommentieren0
Zitat von Lilly Lindner

Einmal im Leben will ich atmen wie du, damit ich weiß, was es bedeutet bei mir zu sein, ohne zu wissen, wie es ist ich zu sein.

10
Kommentieren0
Zitat von Lilly Lindner

Es ist nur eine Lüge, natürlich. Aber die Wahrheit ist sowieso kaputt.

7
Kommentieren0
Zitat von Lilly Lindner

Zuneigung ist nichts das ich mir schenke. Und Achtsamkeit ist kein Reflexivpronomen.

5
Kommentieren0
Zitat von Lilly Lindner

Vertrauen ist russiches Roulette ohne Gewinner. Vertrauen ist ein mit Leichen bedecktes Kinderkarussell.

7
Kommentieren0
Zitat von Lilly Lindner

Wenn du vor mir stehst und mich ansiehst, was weißt du von den Schmerzen, die in mir sind und was weiß ich von deinen?
Und wenn ich mich vor dir niederwerfen würde und weinen und erzählen, was wüsstest du mehr von mir als von der Hölle, wenn dir jemand erzählt, sie ist heiß und fürchterlich.
Schon darum sollten wir Menschen voreinander so ehrfürchtig sein, so nachdenklich...
stehen wie vor dem zur Hölle.

5
Kommentieren0
Buchzitat von Lilly Lindner aus Was fehlt, wenn ich verschwunden bin

Dann habe ich meinen Mund geöffnet, um ein Wort zu finden, dass von meiner Einsamkeit spricht. Aber ich habe es nicht gefunden. Und da habe ich mich verloren.
Seitdem bin ich immer leiser geworden. So leise, dass da irgendwann nur noch die Stille war.

14
Kommentieren0
Buchzitat von Lilly Lindner aus Was fehlt, wenn ich verschunden bin

Aber ich habe es geschafft, mich mitsamt meiner Stimme auszuradieren, und jetzt bin ich ein nutzloser Buchstabe ohne Zugang zum Alphabet

5
Kommentieren0
Buchzitat von Lilly Lindner aus Was fehlt, wenn ich verschwunden bin

Rücksicht nehmen ist eine schöne Wortzusammensetzung. Weil es klingt, als würde man sich umdrehen, jemanden sichten und dann zurückgehen, um für ihn da zu sein. Ich werde immer für dich zurückgucken. Und auch nach vorne und zur Seite. Überallhin wo du gerade bist! Und ich werde dich immer sichten, selbst wenn Tausende von Menschen um dich herumstehen und einige davon dir ganz ähnlich sehen. Ja. Sogar wenn du dich verkleidet hast.

10
Kommentieren0
Buchzitat von Lilly Lindner aus Was fehlt, wenn ich verschwunden bin

Dazu haben wir doch Augen, oder? Um hinzugucken, wenn da etwas ist, das gesehen werden muss. Und Kinder darf man nicht einfach übersehen. Sonst werden sie nicht groß. Oder sie werden groß und unglücklich, und dann müssen sie zum Psychologen.

4
Kommentieren0
Buchzitat von Lilly Lindner aus Was fehlt, wenn ich verschwunden bin

Schwestern müssen schließlich zusammenhalten, weil man zusammen viel mehr halten kann als alleine. Gerade, wenn man so viel zu tragen hat wie du, ist das wichtig.

Schwestern
4
Kommentieren0
Buchzitat von Lilly Lindner aus Bevor ich falle

Aber dann hat Landon mich in den Arm genommen und so lange über meinen verwirrten Kopf und mein gebrochenes Rückgrat gestreichelt, dass mir wieder eingefallen ist, wie man dieses flüsternde Rauschen nennt. Geborgenheit.

1
Kommentieren0
Buchzitat von Lilly Lindner aus Winterwassertief

Wir selbst entscheiden, was wir mit uns geschehen lassen, was wir uns zuweilen selbst antun, was wir anderen antun. Wir tragen die Konsequenzen für jede Geschichte, die wir erzählen, und für jedes Märchen, an das wir glauben. Und ganz egal, wem wir die Schuld an unserem Fallen zuschreiben, wenn wir nicht wieder aufstehen, tragen wir sie am Ende selbst.

9
Kommentieren0
Buchzitat von Lilly Lindner aus Splitterfasernackt

Kein Mädchen schlitzt sich die Arme auf, weil es im vorherigen Leben ein Zebra war und so gerne seine Streifen zurückhätte.

12
Kommentieren0
Buchzitat von Lilly Lindner aus Splitterfasernackt

Schönheit ist das, was wir sehen, wenn wir aufhören, nach etwas zu suchen, das schöner ist.

11
Kommentieren0
Zitat von Lilly Lindner (Autorin)

Du kannst dir nicht aussuchen, wie andere dich behandeln, aber wie du selbst mit dir umgehst, dass liegt nur in deinen Händen.

8
Kommentieren0
Buchzitat von Lilly Lindner aus Bevor ich falle

Oder vielleicht. Ganz vielleicht. War ich einfach nur. Zu müde.

10
Kommentieren0
Zitat hinzufügen