Zitate und Sprüche über Moral und Ethik (Seite 2)

Sprichwörter
Zitate 26 bis 35 von 3512
Zitat von Brian Pereira

Was nützt das Wissen der Welt, wenn es an Menschlichkeit fehlt.

Wissen, Moral
3
Kommentieren0
Videospielzitat aus Splinter Cell Double Agent, von Sam Fisher

Killing thousands to save millions... nobody should have to make these decisions.

Moral
1
Kommentieren0
Zitat von Albert Einstein

What humanity owes to personalities like Buddha, Moses, and Jesus ranks for me higher than all the achievements of the enquiring and constructive mind.
What these blessed men have given us we must guard and try to keep alive with all our strength if humanity is not to lose its dignity, the security of its existence, and its joy in living.

Religion, Moral
1
Kommentieren0
Buchzitat von Lewis Carroll aus Alice im Wunderland

'Ich bin ganz deiner Meinung', sagte die Herzogin; 'und die Moral davon ist: 'Scheine, was du bist, und sei, was du scheinst' - oder einfacher ausgedrückt: 'Sei niemals ununterschieden von dem, als was du jenem in dem, was du wärst oder hättest sein können, dadurch erscheinen könntest, dass du unterschieden von dem wärst, was jenen so erscheinen könnte, als seiest du anders!'

Moral
14
Kommentieren0
Zitat von Samuel Beckett

Moralisten sind Menschen, die sich dort kratzen, wo es andere juckt.

Moral
0
Kommentieren0
Zitat von Johann Wolfgang von Goethe

Man hört so oft über weitverbreitete Immoralität in unserer Zeit klagen, und doch wüßte ich nicht, daß irgendeiner, der Lust hätte, moralisch zu sein, verhindert würde.

Moral
0
Kommentieren0
Zitat von Edith Piaf

Moral ist, wenn man so lebt, daß es gar keinen Spaß macht, so zu leben.

Moral
0
Kommentieren0
Zitat von Martin Luther King

Wenn die wissenschaftliche Macht die moralische Macht überholt, haben wir schließlich ferngelenkte Raketen und irregeleitete Menschen.

Menschen, Waffen, Wissenschaft, Moral
0
Kommentieren0
Zitat von Christopher Dawson

Sobald der Mensch entscheidet, dass alle Mittel recht sind, um ein Übel zu bekämpfen, unterscheidet sich die Absicht nicht mehr von dem Übel, das es zu zerstören galt.

Krieg, Frieden, Waffen, Moral
1
Kommentieren0
Buchzitat von Leo Nikolajewitsch Tolstoj aus Anna Karenina

Wenn das Gute eine Ursache hat, hört es auf, das Gute zu sein, wenn es einen Lohn zur Folge hat, ist es auch nicht mehr das Gute. Folglich steht das Gute außerhalb der Kette von Ursache und Wirkung.

Geld, Moral
3
Kommentieren0
Zitate 26 bis 35 von 3512
Zitat hinzufügen