Buchzitate aus Night School

Buchzitate
Buchzitat von C.J. Daugherty aus Night School - Um der Hoffnung Willen

Wenn überall Gefahr lauert, macht einem nichts mehr wirklich Angst.

Angst, Mut
2
Kommentieren0
Buchzitat von C.J. Daugherty aus Night School - Der den Zweifel sät

'Le coeur a ses raisons, que la raison ne connaît point.' (Sylvain)

'Ich verstehe nicht, was bedeutet das?' (Allie)
Doch sein Blick und das Verlangen, das sie darin sah, warten Antwort genug.

'Das bedeutet, dass ich mit dir zusammen sein will. Dass ich dich nicht aus meinem Kopf kriege. Ich habe alles probiert, aber du bist immer noch da.' (Sylvain)

Einatmen, ausatmen. (Allie)

0
Kommentieren0
Buchzitat von C.J. Daugherty aus Night School - Du darfst keinem trauen

Welt ist ein Schachbrett aus Tag und Nacht,
Wo das Schicksal mit den Menschen spielt,
Sie durcheinanderschiebt und schlägt,
Und nachher in die Schachtel legt.

2
Kommentieren0
Buchzitat von C.J. Daugherty aus Night School - Um der Hoffnung Willen

'Verstehen sie denn nicht? Sie werden ihn töten. Und wenn er stirbt...'
Ihre Stimme versagte.
'...dann sterbe ich auch.'

0
Kommentieren0
Buchzitat von C.J. Daugherty aus Night School

Eine für's Leid
Zwei für das Glück
Drei für ein Mädchen
Und vier für's Gegenstück
Fünf für's Silber
Sechs für das Gold
Und sieben für mein Geheimnis; dass keine kennen sollt!

1
Kommentieren1
Buchzitat von C.J. Daugherty aus Night School - Der den Zweifel sät

Wenn ich nach mir suchen würde, ich würde zuallererst an so Orten wie diesem nachsehen

11
Kommentieren0
Buchzitat von C. J. Daugherty aus Night School - Um der Hoffnung willen

Die Nacht ist immer finsterer, wenn man mittendrin steht, als wenn man sie aus dem Fenster eines beleuchteten Zimmers betrachtet.

Dunkelheit, Nacht
8
Kommentieren0
Buchzitat von C. J. Daugherty aus Night School - Um der Hoffnung willen

Sie wagte nicht, zu hoffen. Wer hoffte, litt nur noch mehr, wenn alles schiefging.

Hoffnung
9
Kommentieren0
Buchzitat von C. J. Daugherty aus Night School - Um der Hoffnung willen

Allie lächelte ihn an, doch selbst in diesem Moment war ihr nur zu bewusst, dass sich etwas wünschen und etwas bekommen zwei grundverschiedene Dinge sein können.

4
Kommentieren0
Buchzitat von C. J. Daugherty aus Night School - Um der Hoffnung willen

'Seltsamer Gedanke, dass das Licht so lange für die Reise zur Erde braucht, dass die Sterne selbst schon längst erloschen sind, wenn wir ihr Dunkeln sehen', sagte er leise. 'Wenn man den Himmel betrachtet, schaut man quasi in die Vergangenheit. Viele der Sterne da oben sind schon längst verglüht. Sie existieren gar nicht mehr.'

Licht, Sterne
3
Kommentieren0
Buchzitat von C. J. Daugherty aus Night School - Um der Hoffnung willen

Mögen ist: 'Du bedeutest mir was. Ich vertraue dir. Ich verstehe dich. Ich möchte in deiner Nähe sein.' Liebe...' - Jo schaute wehmütig drein, ihr Blick war in weite Ferne gerichtet, dorthin, wo der rote Himmel begann - 'Liebe ist: 'Ich würde alles aufgeben. Sogar mich selbst. Ich kann nicht ohne dich leben.''

Liebe
13
Kommentieren0
Buchzitat von C.J. Daugherty aus Night School - Um der Hoffnung Willen

Manchmal muss man von jemandem getrennt sein, um zu merken, dass man nicht mit ihm zusammen sein will.

Abschied
17
Kommentieren0
Buchzitat von C.J. Daugherty aus Night School - Um der Hoffnung Willen

Sicherheit ist eine Lüge. Eine Illusion, an der wir uns klammern, damit es uns leichterfällt, uns den tödlichen Gefahren des Lebens zu stellen.

7
Kommentieren0
Zitat hinzufügen