Buchzitate von Nina Blazon

Buchzitate
Buchzitat von Nina Blazon aus Ascheherz

Liebte dich
unbewusst,
heimlich,
leise,

auf meine
mir damals
noch fremde
Weise,

Liebte dich,
körperlos,
dein Lachen,
dein Haar,

liebte dich
grundlos
und
immerdar.

5
Kommentieren0
Buchzitat von Nina Blazon aus Ascheherz

Liebte dich unbewusst, heimlich, leise,
auf meine mir damals noch fremde Weise,

Liebte dich, körperlos, dein Lachen, dein Haar,
liebte dich grundlos und immerdar.

2
Kommentieren0
Buchzitat von Nina Blazon aus Ascheherz

Ich und du im Kartenhaus,
kann keiner hinein,
kann keiner hinaus,
hier lachen wir beide im Auge der Nacht,
im Bett,
das die Herzdame uns gemacht.
Die Ewigkeit schmeckt nach Lack und Papier,
doch du und ich wir bleiben hier.
Ein niesen nur und das Kartenhaus bricht.
Küsse sind ewig - die Liebe nicht.
Neu misch ich die Karten und teile sie aus,
und denk an uns im Kartenhaus.

4
Kommentieren0
Buchzitat von Nina Blazon aus Faunblut

Dann stand sie im ersten Stock, benommen, verwirrt und blutend. Doch noch mehr als die Wunden der Schnabelhiebe schmerzten Fauns Worte.

1
Kommentieren0
Buchzitat von Nina Blazon aus Faunblut

Die Zukunft und die Vergangenheit verloren sich im Nichts [..]

2
Kommentieren0
Buchzitat von Nina Blazon aus Zweilicht

Wir glauben gern, dass etwas geschieht, während wir reden. Die Wahrheit ist, dass alles Wichtige geschieht, während wir schweigen.

Schweigen, Reden, Praxis
8
Kommentieren0
Zitat hinzufügen