Songtexte von Philipp Poisel

Songtexte von Philipp Poisel
Songtext von Philipp Poisel - Wie soll ein Mensch das ertragen, Album: Bis nach Toulouse

Im Leben kann einer der härtesten Rückschläge sein, dass man, wenn man mit jemandem, mit dem man sehr viel Zeit verbracht hat und von dem man geglaubt hat, dass er einem was bedeutet. Das, wenn irgendwann der Moment kommt, wo es drauf ankommt und sagt: Hey, hier bin ich. Jetzt ist es, jetzt geht es mir nicht so gut. Hier bin ich und dann... Ist er nicht mehr da und man hat immer geglaubt, dass man vielleicht für den Anderen etwas Besonderes ist und irgendwann merkt man: Okay, vielleicht war das nur die Hoffnung und vielleicht war das nur der Wunsch, dass man dem Anderen so viel bedeutet. Und dann merkt man, dass das nicht so ist und dann tut es vielleicht sehr, sehr weh. Wie soll ein Mensch das ertragen?

Schmerz, Trauer
32
Kommentieren0
Songtext von Philipp Poisel - Eiserner Steg

Ich will dich einmal noch lieben, wie beim allerersten Mal
Will dich einmal noch küssen, in deinen offenen Arm'n
Ich will einmal noch schlafen, schlafen bei dir
Dir einmal noch nah sein, bevor ich dich für immer verlier'

Liebe, Liebeskummer
34
Kommentieren0
Songtext von Philipp Poisel - All die Jahre, Album: Bis nach Toulouse

In den letzten Wochen, dachte ich es wär
Vorbei und ich wär endlich drüber weg gekommen
Doch heut Nacht hab ich von dir geträumt
Und alle meine Liebe hat sich wieder aufgebäumt

Liebeskummer
26
Kommentieren0
Songtext von Philipp Poisel - Wer braucht schon Worte, Album: Wo fängt dein Himmel an?

Wer braucht schon Worte, wenn er küssen kann?
Wer braucht schon Worte, wenn er Augen hat zu sehn?
Wer braucht schon Worte, wenn er riechen kann?
Wer braucht schon Worte, wenn er Hände hat, wenn er Hände hat zum fühl'n?

Wörter
8
Kommentieren0
Songtext von Philipp Poisel - Eiserner Steg

Ich atme dich ein und nie wieder aus
Schließ dich in mein Herz, lass dich nicht mehr raus
Ich trage dich bei mir, in meiner Brust
Hätt alle Wege verändert, hätt ich sie vorher gewusst

Herz, Liebe
29
Kommentieren0
Songtext von Philipp Poisel - Mit jedem deiner Fehler, Album: Wo fängt dein Himmel an?

Ich will nicht bei dir klingeln,und ich tu es doch.Ich will nicht an dich denkn', und ich tu es immer noch [...] Ich hab versucht mir, mir einzureden, dass du ja eigentlich gar nicht so schön bist,dass du bescheuert bist und nichts verstehst, dass wir nicht füreinander bestimmt sind.
Mit jedem deiner Fehler, mit jedem deiner Fehler,
mit jedem deiner Fehler lieb' ich dich mehr.

Fehler
7
Kommentieren0
Songtext von Philipp Poisel - Wie soll ein Mensch das ertragen, Album: Bis nach Toulouse

Wie soll ein Mensch das ertragen
Dich alle Tage zu sehen
Ohne es einmal zu wagen
Dir in die Augen zu sehen

Liebe, Liebeskummer
13
Kommentieren0
Songtext von Philipp Poisel - Ich will nur, Album: Bis nach Toulouse

Versteck mich wo du mich nicht findest, damit auch du mich mal vermisst
Hab mich seit Wochen nicht gemeldet und frag mich ständig wo du bist.

Liebe, Liebeskummer, Vermissen
30
Kommentieren0
Songtext von Philipp Poisel - Froh dabei zu sein, Album: Bis nach Toulouse

Und außerdem ist da ein Mädchen das mich liebt
Ich weiß nicht ob es auf der Welt was bessres gibt

Liebe
6
Kommentieren0
Songtext von Philipp Poisel - Liebe Meines Lebens, Album: Bis nach Toulouse

Alles was ich tue - gestern, heut und hier
Soll auch nur ein Umweg sein, auf meinem Weg zu dir
Alles was ich tue, hat nur einen Sinn
Dass ich am Ende meines Lebens endlich bei dir bin

Liebe
28
Kommentieren0
Songtext von Philipp Poisel - Für keine Kohle dieser Welt, Album: Bis nach Toulouse

Noch in keinem Hafen - das wird mir langsam klar. Bin ich je eingeschlafen, in dem ich wach geworden war.

6
Kommentieren0
Songtext von Philipp Poisel - Ich will nur, Album: Bis nach Toulouse

Versteck mich wo du mich nicht findest, damit auch du mich mal vermisst. Hab mich seit Wochen nicht gemeldet, und frag mich ständig wo du bist.

Ich will nur dass du weißt, ich hab dich immer noch lieb. Und dass es am Ende auch keine andere gibt, die mich so vollendet, die mich so bewegt.

Ich zeig dir, dass ich dich nicht brauche, und dass ich gehen kann wann ich will. Weißt du eigentlich wie viel ich rauche, seitdem du weg bist? Und wenn du fragst, dann bin ich still.

Ich will nur dass du weißt, ich hab dich immer noch lieb. Und dass es am Ende auch keine andere gibt, die mich so vollendet, die mich so bewegt.

12
Kommentieren0
Zitat hinzufügen