Buchzitate von Rick Riordan

Buchzitate
Buchzitat von Rick Riordan aus Helden des Olymp - Das Zeichen der Athene

Er sagte nicht, du bist gerettet oder wir leben noch. Nach allem, was sie im vergangenen Jahr mitgemacht hatten, wusste sie, dass es das Wichtigste war, dass sie zusammen waren.

1
Kommentieren0
Buchzitat von Rick Riordan aus Percy Jackson - Die letzte Göttin

Aber das hier war Annabeth. Wenn er ihr nicht vertrauen konnte, konnte er niemandem vertrauen

1
Kommentieren0
Buchzitat von Rick Riordan aus Helden des Olymp - Das Zeichen der Athene

Sie küssten sich und für einen Moment spielte nichts anderes mehr eine Rolle. Ein Asteoride hätte die Erde treffen und alles Leben auslöschen können, und Annabeth wäre es egal gewesen

Liebe, Küssen
3
Kommentieren0
Buchzitat von Rick Riordan aus Percy Jackson - Die letzte Göttin

Nicht jede Macht ist spektakulär.
Manchmal ist die Kraft des Nachgebens jene Kraft, die am schwersten zu erlangen ist.

4
Kommentieren0
Buchzitat von Rick Riordan aus Percy Jackson - Die letzte Göttin

'Dieser Junge muss mehr essen', knurrte Demeter. 'Er ist zu mager. Er braucht mehr Müsli.'
Persephone verdrehte die Augen. 'Mutter, hör auf mit deinem Müsli.'

4
Kommentieren0
Buchzitat von Rick Riordan aus Percy Jackson

'Und wie seid ihr bitte gestorben?'
Ich stieß Grover an.
'Äh, naja ... ertrunken ... in der Badewanne.'
Wir nickten.
'Große Badewanne.'

4
Kommentieren0
Buchzitat von Rick Riordan aus Percy Jackson

Junger Mann, Namensind mächtige Dinge. Man darf sie nicht ohne Grund verwenden,.

2
Kommentieren0
Buchzitat von Rick Riordan aus Percy Jackson

Ein Halbblut zu sein ist gefährlich. Beängstigend. Meistens führt es zu einem schmerzhaften, scheußlichen Tod.

2
Kommentieren0
Zitat hinzufügen