Buchzitate aus Silber - das zweite Buch der Träume

Buchzitate
Buchzitat von Kerstin Gier aus Silber - das zweite Buch der Träume

Ich war doch nicht eine von denen, die ihre Exfreunde stalkte, ihnen hinterhertelefonierte und einfach nicht akzeptieren wollte, dass Schluss war ... nein, ich war nur eine von denen, die das Handy anstarrten und dabei vor sich hin heulten.

4
Kommentieren0
Buchzitat von Kerstin Gier aus Silber - das zweite Buch der Träume

Der Einzige, der den Schneeleopardenpelz braucht, ist der Schneeleopard selbst.

2
Kommentieren0
Buchzitat von Kerstin Gier aus Silber - das zweite Buch der Träume

Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu machen.

6
Kommentieren0
Buchzitat von Kerstin Gier aus Silber - das zweite Buch der Träume

Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern, die anderen Windmühlen.

6
Kommentieren0
Buchzitat von Kerstin Gier aus Silber - das zweite Buch der Träume

Zuerst verwirren sich die Worte, dann verwirren sich die Begriffe, und schließlich verwirren sich die Sachen.

3
Kommentieren0
Zitat hinzufügen