Zitate von Sulaiman Masomi

Zitate
Zitat von Sulaiman Masomi (Poetry Slammer) - Es ist lang, aber unglaublich....

Wahre Schönheit kommt von drinnen murmel ich wenn du aus deinem Hause trittst.
Wenn Liebe durch den Magen geht dann hab ich dich schon längst gefressen..
flüster ich wenn du mir was kochst
Ob du mit mir glücklicher bist als mit jemand Anderem weißt nur du.
Ich kann es dir nicht einmal versprechen. Ich verspreche mich immer wenn ich vor dir
steh.
Ich hab mich dir schon immer versprochen.
Ich hab mich nach dir gesehnt bevor ich dich das erste Mal traf und dich schon
vermisst bevor du wieder gingst.
Ich war dann immer sauer auf deine Füße weil sie dich von mir trugen. Viel zu
schnell schritten sie über das Parkett und ich starb tausend Tode wenn dich deine
Füße um die Ecke brachten, um die Ecken die mir die Sicht auf dich versperrten.
Seitdem kann ich auch keine mehr Ecken leiden.
Am liebsten würd ich mich mit dir nur auf platten Ebenen treffen wo nichts im Weg
steht was mir die Sicht auf dich verdeckt, so das mein Blick dich bis zum Horizont
verfolgen kann wenn du mich wieder verlässt.
Generell würde es mich freuen wenn du mich viel öfter verlassen würdest denn dafür
müsste du mich auch genau so oft treffen..und es trifft mich wenn du Tschüss sagst.
Auch wenn du Adieu oder Arrivederci rufst, es tut in jeder Sprache weh. Am meisten
aber auf Finnisch denn dann denk ich es ist zu Ende.
Ich bin wahrscheinlich ein selbstverliebter Egoist denn ich sehe soviel von mir in dir
und Typen wie ich mögen Typen wie mich und man sagt ja sich selbst zu lieben ist
der Beginn einer lebenslangen Romanze doch für dich würde ich sogar mit mir
Schluss machen.
Du hast das was mir fehlt um mich zu dem zu machen der ich sein will.
Ich denk so oft an dich dass ich ohne es zu merken deinen Namen in den Schnee
pinkel.
Dort steh ich dann mit runtergelassenen Hosen vor der gelben Wahrheit auf weißem
Untergrund. Du bist mein Ruin ich hab das im Urin.
Wie aus Abrahams Schoss fließt der Jangtsekiang mit seiner Frau drauf und deinem
Haar dran
Ich bin drauf und dran auf dir drauf und an dir dran zu sein.
Bei mir musst du nichts schön bleiben lassen..außer dich selbst. Doch für mich wirst
du immer schön sein auch wenn du mal alt und verschrumpelt bist denn Liebe macht
blind und ich hab ne gute Phantasie. Also verschließe dich nicht vor mir sonst schließ
ich die Augen und stell dich mir vor. In Wirklichkeit stell ich dir nur nach. Und nach
und nach liebst du mich immer weniger aber auch das würde mich freuen denn es
würde heißen dass du mich mal geliebt hast. Ist denn das die Möglichkeit. Du bist die
Schönste aller Möglichkeiten.
Wer zu viele Möglichkeiten auslässt gewinnt kein Spiel aber ich hoffe ich kann meine
letzte Chance in der Nachspielzeit nutzen.
Es dreht sich alles nur um Fußball und Frauen, mit dir Luftschlösser bauen macht
mich glücklich.
Wie paradox es ist wenn man in Luftschlösser untertaucht. Aber wenn du dabei bist
ergibt das Paradoxe einen Sinn.
Und was macht bei mir heutzutage schon noch Sinn außer deiner Hand in meiner?
Ich verstand mich mit deinen Händen immer am besten wenn sie meine suchten.
Meistens fanden sie mich auch...gut. In diesen Momenten spürte ich das da mehr ist. Werkproben 2010-12
Soviel mehr das es für dich viel zu schwer ist. Viel zu schwer um Tschüss auf
Finnisch zu sagen denn das wäre das Ende.
Ich hatte mal einen Alptraum, ich war ein Ochse und du eine Kuh und wir standen
uns auf einer Weide gegenüber. Und als ich liebestrunken auf dich zugaloppierte um
dich zu küssen, bist du nur zurückgewichen und sagtest: 'Hör auf mich zu bedrängen
denn das ist alles nur verlorene Liebesmüh.'
Vielleicht ist deine Liebe zu mir wie das Gewicht anderer Leute.
Es nimmt ab und zu ab und zu.
Nimm es mir ab das ich dir das nicht abnehmen kann.
Wahrscheinlich hast du dich schon lange entschieden und ich sollte besser
aufgeben.
Und ja ich geb auf...dich Acht. Achte auch auf mich.
Wo fing das an? Was ist passiert? Was hat mich bloß so fasziniert?
Als ich dich das erste Mal traf warst du gerade am Tanzen und seitdem tanze ich mit.
Als ich dich das erste Mal traf warst du gerade am Tanzen und seitdem tanze ich mit.
Ich tanze ständig deinen Namen. Du bist meine Walldorfschule.
Ich hatte noch nie eine bessere Lehrerin und du noch nie einen eifrigeren Schüler,
ich hab
bei dir zwar nie den Abschluss gepackt trotzdem hast du mich das Lieben gelehrt.
Bei dir hat mich nur das Verlangen gepackt, verpackt und nach Hause geschickt. Du
hast mich viel zu oft viel zu früh nach Hause geschickt.
Seligerweise besäuft sich die Langeweile dann siebenmeilenweit.
Ich watschel dann entlang dunkler Bäume nach Hause und schau mir dabei den
stillen Mond an der um die Erde kreist wie ich um deine Welt.
Dann zieh ich aus Trotz um die Häuser und betrinke mich bis ich dich für eine Weile
vergessen kann. Und dann vergess ich Mich und werd zu jemand Anderem damit
mich eine andere Hand wärmen und mir ein fremder Mund schmecken kann. Ich
such mir dann Frauen aus die mich irgendwie an dich erinnern.
Wenn ich dann spät in der Nacht bei den anderen Frauen im Bett daneben lieg, spür
ich das ich mit denen danebenlieg. Und dann bin ich wieder ich und neben mir liegt
ein völlig fremdes Wesen, eine Illusion von dir.
Ich zieh mich dann an, geh durch die Nacht, schreib mit den Fingern eine Botschaft
in den Wind, öffne die geballte Faust und lerne loszulassen um dich zu vergessen.
Doch egal was ich versuche ein Tagedieb wie ich wird sich immer an die Sonne
erinnern.
Darum wünsch ich mir heute ist der letzte Tag der dir gehört denn ich möchte dir ab
morgen all deine Tage stehlen…
doch stattdessen kann ich wie immer nur die Nächte zählen in den ich davon träumte
wie du neben mir schliefst…
...sag mir Bescheid...sag mir Bescheid... wenn du mich liebst.

6
Kommentieren0
Zitat hinzufügenUnterstütze myZitate mit deinen Amazon-Käufen ** Wie funktioniert das?Wenn du über diesen Link etwas bei Amazon kaufst, erhält myZitate einen kleinen Teil deines Umsatzes. Das ändert nichts am bezahlten Preis - dir entstehen dabei keinerlei Kosten!> Jetzt loslegen!