Zitate von William Blake

Zitate
Zitat von William Blake

Schlaf, Schlaf, schöne Helle,
Träumend in den Freuden der Nacht,
Schlaf, schlaf in deinem Schlaf,
Kleine Sorgen sitzen und weinen.

Süßes Baby, in deinem Gesicht,
Kann ich sanftes Begehren spüren,
Geheime Freuden und geheimes Lächeln,
Kleine, feine, kindliche Listen.

Als ich deine sanften Arme fühle,
Ein Lächeln wie vom Morgen stiehlt sich,
Über deine Wange und über eine Brust,
Wo dein kleines Herz ist.

Oh die schlauen Listen,die schleichen,
In dein kleines schlafendes Herz,
Und wenn dein kleines Herz erwacht,
Dann ist's vorbei, dass Grau'n der Nacht.

0
Kommentieren0
Zitat von William Blake

Um die Welt in einem Sandkorn zu sehn
Und den Himmel in einer wilden Blume,
Halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand
Und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

To see a World in a Grain of Sand
And a Heaven in a Wild Flower,
Hold Infinity in the palm of your hand
And Eternity in an hour.

Zeit
3
Kommentieren0
Zitat von William Blake (1757–1827, engl. Dichter, Naturmystiker, Maler und Erfinder)

Jene, die ihre Sehnsucht zu zügeln wissen, können das nur, weil ihre Sehnsucht schwach genug ist, beherrscht zu werden.

Those who restrain desire do so because theirs is weak enough to be restrained.

Sehnsucht
4
Kommentieren0
Zitat von William Blake

Eine Wahrheit, die mit böser Absicht erzählt wird, schlägt alle Lügen, die man erfinden kann.

Lügen
3
Kommentieren0
Zitat von William Blake

Ein Vogel steigt niemals zu hoch, so lange er seine eigenen Flügel benutzt.

No bird soars too high, if he soars with his own wings.

Motivation, Ehrgeiz, Individualität
7
Kommentieren0
Zitat hinzufügenUnterstütze myZitate mit deinen Amazon-Käufen ** Wie funktioniert das?Wenn du über diesen Link etwas bei Amazon kaufst, erhält myZitate einen kleinen Teil deines Umsatzes. Das ändert nichts am bezahlten Preis - dir entstehen dabei keinerlei Kosten!> Jetzt loslegen!