Zitate von William Shakespeare

Zitate
Zitate 1 bis 25 von 4912
Buchzitat von William Shakespeare aus Romeo und Julia

O wackrer Apotheker! Dein Trank wirkt schnell. - Und so im Kusse sterb' ich.

3
Kommentieren0
Buchzitat von William Shakespeare aus Othello

Unser Körper ist ein Garten, und unser Wille der Gärtner, so dass, ob wir Nesseln drin pflanzen wollen oder Salat bauen, Ysop aufziehen oder Thymian ausjäten; (...), ihn müßig verwildern lassen oder fleißig in Zucht halten-das Vermögen dazu und die bessernde Macht liegt durchaus in unserem freien Willen.

4
Kommentieren0
Buchzitat von William Shakespeare aus Othello

Es ist Albernheit zu leben, wenn das Leben eine Qual wird, und wir haben die Vorschrift zu sterben, wenn Tod unser Arzt ist.

4
Kommentieren0
Buchzitat von William Shakespeare aus König Lear

Doch besser so und sich verachtet wissen,
Als stets verachtet und geschmeichelt sein.

7
Kommentieren0
Buchzitat von William Shakespeare aus Macbeth

Was sie betäubte, hat mich stark gemacht,
und was sie dämpft', hat mich entflammt.
[...]
Die Eule war's, die schrie, der traur'ge Wächter,
Der grässlich gute Nacht wünscht.

10
Kommentieren0
Buchzitat von William Shakespeare aus Macbeth

Macbeth! Macbeth! Macbeth! Beware Macduff,
Beware the Thane of Fife. Dismiss me. Enough. [...]
Be bloody, bold, and resolute: laugh to scorn
The power of man, for none of womas born
Shall harm Macbeth. [...]
Be lion-mettled, proud, and take no care
Who chafes, who frets, or where conspirers are.
Macbeth shall never vanquish'd be until
Great Birnam Wood to high Dunsinane Hill
Shall come against him.

2
Kommentieren0
Buchzitat von William Shakespeare aus Macbeth

Tomorrow, and tomorrow, and tomorrow
Creeps in this petty pace from day to day
To the last syllable of recorded time;
And all our yesterdays have lighted fools
The way to dusty death. Out, out, brief candle!
Life's but a walking shadow, a poor player
That struts and frets his hour upon the stage
And then is heard no more. It is a tale
Told by an idiot, full of sound anf fury,
Signifying nothing.

3
Kommentieren0
Zitat von William Shakespeare

Nichts ist so gewöhnlich wie der Wunsch bemerkenswert zu sein.

14
Kommentieren0
Zitat von William Shakespeare

A quart of ale is a dish for a king.

Bier
1
Kommentieren0
Buchzitat von William Shakespeare aus Love's Labour's Lost

Love is a familiar. Love is a devil. There is no evil angel but love.

Liebe
7
Kommentieren0
Zitat von William Shakespeare

Was du nicht hast, dem jagst du ewig nach, vergessend, was du hast.

Zufriedenheit
7
Kommentieren0
Zitat von William Shakespeare (Englischer Dramatiker und Dichter)

Gute Sprüche und gut vorgetragen.
Gut befolgt wären sie besser.

2
Kommentieren0
Buchzitat von William Shakespeare aus Romeo und Julia

Kein Hindernis aus Stein hält Liebe auf, was Liebe kann das wagt sie auch.

Liebe
13
Kommentieren0
Zitat von William Shakespeare

Liebe alle. Vertraue wenigen. Tue keinem Unrecht.

5
Kommentieren0
Zitat von William Shakespeare

Denn welcher heut sein Blut mit mir vergießt, der soll mein Bruder sein.

3
Kommentieren0
Zitat von William Shakespeare

Auf Dinge, die nicht zu ändern sind, muss auch kein Blick zurück mehr geworfen werden. Was getan ist, ist getan und bleibts.

Vergangenheit, Reue
11
Kommentieren0
Zitat von William Shakespeare

Ich rede wenig, denke desto mehr

Denken, Intelligenz, Reden
9
Kommentieren0
Zitat von William Shakespeare

Abhängigkeit ist heiser, wagt nicht, lau zu reden

1
Kommentieren0
Zitat von William Shakespeare

Gerücht ist eine Pfeife, die Argwohn, Eifersucht, Vermutung bläst

1
Kommentieren0
Zitat von William Shakespeare

Der Narr hält sich für weise, doch der Weise weiss, dass er ein Narr ist.

6
Kommentieren0
Zitat von William Shakespeare

Der bessere Teil der Tapferkeit ist Vorsicht

3
Kommentieren0
Buchzitat von William Shakespeare aus Romeo und Julia

Stimmt. Ich sprech' von Träumen, den Kindern unbeschäftigter Gehierne, erzeugt aus den Blasen eitler Phantasie, die als Substanz so dünn ist wie Luft

4
Kommentieren0
Buchzitat von William Shakespeare aus Der Sturm

In solchem Tempel kann nichts böses wohnen. Denn hätt' das Böse solch schöne Wohnung, dann würd' das Gute bei ihm leben wollen.

1
Kommentieren0
Zitat von William Shakespeare

Die Erde schwindet nicht,
nichts lässt sie los.
Was immer ihr verloren geht,
das bringt die Flut an ferne Ufer.
Denn nichts geht verloren,
das nicht gefunden werden kann,
wenn man es sucht.

Verlust
4
Kommentieren0
Zitat von William Shakespeare

Der Feige stirbt schon vielmal, eh' er stirbt,
Die Tapfern kosten einmal nur den Tod.
Von allen Wundern, die ich je gehört,
Scheint mir das größte, dass sich Menschen fürchten,
Da sie doch sehn, der Tod, das Schicksal aller, kommt,
wann er kommen soll.

Tod
2
Kommentieren0
Zitate 1 bis 25 von 4912
Zitat hinzufügen